[Rezension] Mederia 3: Die versiegelten Hallen von Sabine Schulter

[Rezension] Mederia 3: Die versiegelten Hallen von Sabine Schulter

 
 
Titel: Mederia 3: Die versiegelten Hallen
Autor: Sabine Schulter
Verlag: – / –
Preis: Ebook 4,99 € / Taschenbuch 14,95 € | Seitenzahl: 410
Weitere Informationen bei Amazon
 
[Klappentext]
Das mitreißende Finale der Mederia-Reihe ist endlich da!

Nachdem die Verteidiger Mederias einen erneuten Angriff auf die Mauern Tetras abwehren können, entscheiden sie sich dazu, zu handeln und einen Trupp in das feindliche Land zu schicken. Sein Ziel: Sakterkis zu beseitigen.
Lana, die durch ihre Wandlungsfähigkeiten und ihr beeindruckendes Maß an Göttlichkeit zur Hoffnungsträgerin geworden ist, wird dafür ausgewählt und begibt sich zusammen mit ihren Freunden auf die Suche nach den versiegelten Hallen, in denen sich Sakterkis‘ Gefängnis befindet.
Auf ihrem Weg durch den Süden trifft Lana auf unvorhergesehene Probleme und auch ihre Gefühle für den Dämonenprinzen Gray lenken sie immer wieder ab. Doch Mederia braucht seine Götterbotin.

 
Das Cover finde ich sehr außergewöhnlich, was die Farben angeht und genau deswegen sticht es hervor. Es passt sich gut in die Reihe ein. Es ist stimmig und harmonisch, lädt zum träumen ein. Definitiv ein Hingucker.
 
Sehnsüchtig habe ich den Band erwartet. Normalerweise lese ich kein High-Fantasy und tue mich damit schwer. Diese Reihe hat mich von der ersten Seite an gepackt, so auch dieser letzte Band. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich jetzt ein letztes Mal zurück. Mederia ist eine wundervolle, liebevoll ausgearbeitete Welt, in die man gerne abtaucht. Sie wirkt so realistisch und man findet sich auf Anhieb zurecht.
 
Die Handlung ist in sich schlüssig und schließt die Reihe rund ab. Es bleibt nichts offen. Längen kommen keine auf und kann sich in der epischen Geschichte verlieren. Immer wieder hält Sabine Überraschungen bereit, mit denen man nicht rechnet.
 
Der Schreibstil von Sabine ist leicht und flüssig zu lesen. Er ist bildlich, aber nicht überladen, so dass man sich super in der Geschichte verlieren kann. Sie erzeugt eine wahnsinnige Atmosphäre, die einen von Anfang an fesselt und nicht mehr loslässt. Die Geschichte ist spannungsgeladen, emotional, humorvoll und tiefgehend zugleich.
 
 Die Charaktere sind, wie auch in den vorherigen Bänden, tiefgehend und vielschichtig charakterisiert. Sie haben Ecken und Kanten, handeln immer ihrem Charakter nach und es macht Spaß, sie zu begleiten. Sie entwickeln sich und sind unfassbar stark. Auf mich wirkt es, als könnten Lana und ihre Freunde jeden Moment auftauchen, als wären sie tatsächlich real.
 
Alles in allem bin ich begeistert. Eine tolle, schlüssige Handlung und ein mehr als würdiger Abschluss dieser epischen Geschichte. Sie bietet alles, was das Herz eines jeden Fantasy-Liebhabers begeht. Dazu kommen wundervolle, starke Charaktere, die unglaublich real wirken und ein traumhaft schöner Schreibstil, der zum Träumen einlädt.
 
Deswegen gibt es:
5 von 5 Schmetterlingen
Absolute Leseempfehlung!

©
Cover: Sabine Schulter
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.