Browsed by
Schlagwort: 1 Schmetterling

[Rezension] Possession von Sara Flannery Murphy

[Rezension] Possession von Sara Flannery Murphy

    Titel: Possessions | Autor: Sara Flannery Murphy Verlag: Arctis Verlag Preis: E-Book 15,99 € / Gebunden 20,00 € | Seitenanzahl: 384 Seiten Kaufen: Hier   [Klappentext] Die ‘Elysische Gesellschaft’ bietet ihren Kunden an, mit verstorbenen Angehörigen in Kontakt zu treten. Die Angestellten werden Körper genannt, so auch Eurydice, längste und zuverlässigste Mitarbeiterin der Firma. Ihr Erfolgsgeheimnis: Sie findet Zuflucht in der betäubenden Wirkung der Lotusse – Pillen, die den Kontakt zur Welt der Toten ermöglichen. Als Eurydice die Verbindung zur Frau von Patrick,…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Plötzlich Banshee von Nina MacKay

[Rezension] Plötzlich Banshee von Nina MacKay

Titel: Plötzlich Banshee| Autor: Nina MacKay Verlag: ivi (Piper) Preis: E-Book 12,99€ / Broschiert 15,00€ | Seitenanzahl: 400 Seiten  Kaufen: Hier Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] The Club – Love von Lauren Rowe

[Rezension] The Club – Love von Lauren Rowe

Sarah und Jonas müssen zusammenhalten, wenn sie den Club besiegen wollen! Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] So finster, so kalt von Diana Menschig

[Rezension] So finster, so kalt von Diana Menschig

  Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 15. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann ereignen sich während ihres Aufenthaltes immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, tauchen unversehrt auf und verschwinden wieder. Auch das alte Haus selbst scheint ein seltsames…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Das goldene Haus von Rebecca Martin

[Rezension] Das goldene Haus von Rebecca Martin

 Frankfurt 1901: Bettina Wessling hat ihr Leben dem Aufbau des prächtigsten und modernsten Kaufhauses der Stadt gewidmet. Ihr Ehemann Arnold ist das Oberhaupt der angesehenen Familie. Doch Bettinas heimliche Leidenschaft gilt einem anderen: Sie liebt Richard, Arnolds verfeindeten Bruder, doch sie hält es für ihre Pflicht, ihre Gefühle zu unterdrücken.  Bettina hütet nicht nur dieses Geheimnis. Genauso wie ihre Ehe auf Lügen aufbaut, gründen das Kaufhaus und der Reichtum ihrer Familie auf Schuld und Verrat. Eines Tages kommt ein fremdes…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Im Schatten deines Herzens von Kertsin Arbogast

[Rezension] Im Schatten deines Herzens von Kertsin Arbogast

„Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“ Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen – selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Wie ein Stern in der Nacht von Kristin Hannah

[Rezension] Wie ein Stern in der Nacht von Kristin Hannah

Die Fernsehmoderatorin Tully Hart versucht mit aller Kraft, den letzten Wunsch ihrer besten Freundin zu erfüllen: Sie kümmert sich liebevoll um deren Tochter Marah. Bis ein tragischer Autounfall alles ändert – Tully liegt im Koma. Ihre Mutter Dorothy steht Tully tapfer bei. Doch auch die Erinnerung an Kate bleibt für Tully lebendig und gibt ihr Kraft weiterzuleben. Seitenzahl: 384 Originalsprache: Englisch Originaltitel: Fly away Verlag: Ullstein hier kaufen   Auch wenn mich Band 1 schon nicht berühren konnte,  habe ich…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Immer für dich da von Kristin Hannah

[Rezension] Immer für dich da von Kristin Hannah

Als die schüchterne Kate und die coole, hübsche Tully einander mit vierzehn zum ersten Mal begegnen, ahnen sie noch nicht, dass daraus eine Freundschaft fürs Leben entstehen wird. Jahrelange Trennung, unterschiedliche Lebenswege, Männer: nichts kann Tully und Kate auseinanderbringen. Doch dann kommt es zu einem schlimmen Streit, in dem alte Wunden aufreißen. Es herrscht Funkstille – bis den Freundinnen klar wird, wie kurz das Leben sein kann. Seitenzahl: 496 Originalsprache: Englisch Originaltitel: Firefly Lane Verlag: Ullstein Taschenbuch hier kaufen Auf…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Kill Girl von A.R. Torre

[Rezension] Kill Girl von A.R. Torre

Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt: 1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer. 2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen. 3. Töte niemanden. Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen … Seitenzahl: 400 Originalsprache:…

Weiterlesen Weiterlesen

[Rezension] Golem und Dschinn von Helene Wecker

[Rezension] Golem und Dschinn von Helene Wecker

Chava ist ein Golem, zum Leben erweckt von einem skrupellosen Rabbi. Sie kann die Wünsche und Sehnsüchte der Menschen um sich herum spüren. Als ihr Meister stirbt, muss sie sich allein in New York zurechtfinden. Ahmad ist ein Dschinn, der eingeschlossen in einer Kupferflasche auf Umwegen nach Manhattan gelangt. Seine Neugier und seine Leidenschaft sind ihm schon einmal zum Verhängnis geworden. In der Welt der Menschen suchen sie nach Liebe und Freundschaft und müssen sich gegen einen übermächtigen Feind zur…

Weiterlesen Weiterlesen