[Blogger-Adventskalender] Türchen 2

[Blogger-Adventskalender] Türchen 2

Heute soll sich alles ums Backen drehen. Lange habe ich überlegt, was ich euch vorstellen soll. Irgendwie wollte ich etwas traditionelles haben, was aber trotzdem individuell ist. Gleichzeitig soll es aber nicht zu kompliziert sein.

Wenn man dann noch die heutige Zeit mit einbezieht, bin ich bei einem Rezept hängen geblieben, was zwar mit Weihnachten zu tun hat, aber nicht wirklich viel mit Backen zu tun hat. Aber da die Weihnachtsmärkte ausfallen, möchte ich euch das Feeling gerne für Zuhause bieten.

Lange Rede, kurzer Sinn: hier kommt ein Rezept für gebrannte Mandeln.

Klingt gefährlich und kompliziert? Ist es aber nicht.

Das brauchen wir dafür:

400 g Mandeln (blanchiert)

200 g Zucker

200 ml Wasser

1/2 TL Vanille

Zubereitung:

Das Wasser in einen hohen Behälter geben und langsam erhitzen. Dann den Zucker dazugeben. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und das Wasser kocht, kommen die Mandeln hinzu. Wichtig ist, dass hierbei permanent gerührt werden muss, denn Zucker brennt schnell an.

Damit haben wir eigentlich schon alle Schritte hinter uns. Während das ganze vor sich hinblubbert, permanent rühren und warten, bis das Wasser verdunstet ist. Danach die Temperatur herunter stellen. Trotzdem weiter rühren, bis die Mandeln die gewünschte Farbe haben.

Sobald sie einen schönen Farbton haben, die Mandeln auf Backpapier verteilen und abkühlen lassen. Dann können sie in eine Dose gefüllt werden.



5 Gedanken zu „[Blogger-Adventskalender] Türchen 2

  1. Hallo Alex 🙂
    Danke für dein schönes Rezept! Ich dachte auch, dass das viel schwieriger sein muss 😀
    Ich weiß zwar noch nicht, ob ich es probiere, weil ich auch auf dem Weihnachtsmarkt jetzt nicht danach Ausschau halte und ich bisher auch nur selten überhaupt welche gegessen habe, aber ich find die Idee auf jeden Fall voll cool, das Weihnachtsmarktfeeling ins Haus zu holen 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

  2. Hallo Alex,
    gebrannte Mandeln gehören einfach zu Weihnachten dazu. Am Liebsten mag ich sie, wenn sie noch warm sind <3 Dein Rezept klingt so einfach. Ich hätte nur ein wenig Angst, dass der Zuckersirup nachher nicht mehr aus dem Topf rausgeht. Da würden mich deine Erfahrungen in dieser Hinsicht sehr interessieren. Ich glaube das muss ich ansonsten unbedingt mal ausprobieren.

    Eine so schöne Idee fürs 2. Türchen <3 Vielen Dank dafür

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

  3. Hallo Alex,

    was ein schöner Artikel! Auf den ersten Blick habe ich den “das brauchen wir dafür”-Part entdeckt und dachte erst… vielleicht Plätzchen? Deine Idee fand ich noch um einiges schöner und auch kreativ. Tatsächlich habe ich gedacht, dass gebrannte Mandeln etwas schwieriger zu machen sind. Wobei ich kurz drüber gestolpert bin, dass Zucker schnell anbrennt. Da dachte ich kurz.. mit meinen Kochkünsten? Ich weiß ja nicht. xD Doch dann kam auch noch dein Video. Erst habe ich vermutet, dass du sehr schnell rührst und der Zucker das wohl so benötigt. Aber danach habe ich bemerkt, dass es ein Video mit höherer Geschwindigkeit ist. Somit sah es doch wieder machbar für mich aus. Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept. Damit können sich bestimmt einige ein Weihnachtsmarktgefühl nach Hause holen. <3

    Ganz liebe Grüße
    Leni

  4. Hallo, 🙂
    ich esse sehr gerne gebrannte Mandeln und bei Weihnachtsmärkten habe ich schon gerne welche gekauft und verspeist.
    Dein Rezept klingt wirklich machbar. 🙂 Mal schauen, ob ich Zeit finde, es auszuprobieren. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.