[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kate Sunday / Kate Lynn Mason

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kate Sunday / Kate Lynn Mason

Hallo ihr Lieben,

hiermit geht es in die dritte Runde der Autorenvorstellungen.

Diesmal haben wir versucht, so viel wie möglich aus Kate Sunday / Kate Lynn Mason heraus zu kitzeln und hoffen, dass ihr genauso viel Spaß dabei habt wie wir.


Hier nun das Interview:

Liebe Kate,

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um all unsere Fragen zu beantworten.

Sehr gern. Ich freue mich riesig, dass ihr mich zu diesem
Interview eingeladen habt! 🙂

Dankeschön. Wir freuen uns auch sehr.
Kannst du dich einmal kurz in 3 Sätzen vorstellen?

Na klar. Ich bin Mama, Ehefrau, Autorin, Familienmanagerin, verrückt
nach Pizza, Katzen, romantischen Sonnenuntergängen und träume von einem Leben
am Meer. Wenn ich nicht schreibe, lese ich leidenschaftlich gern und manchmal
singe ich auch. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihr lieber meine
Geschichten lesen als mich singen hören wollt – ja, ganz bestimmt.

Oh, sei dir da mal nicht so sicher. Wir würden eine Gesangseinlage von dir sicherlich gerne einmal hören. 🙂
Bisher schreibst du deine Bücher unter den zwei Pseudonymen „Kate
Sunday“ und „Kate Lynn Mason“: Wieso hast du dich dafür entschieden Pseudonyme
zu nutzen und was sind die Kriterien dafür, welches Buch mit welchem Namen
veröffentlicht wird?

Als ich meinen ersten Roman veröffentlicht habe, bat meine
Verlegerin mich, mir ein englisch klingendes Autorenpseudonym auszudenken, da
sich unter diesem Pseudonym ihrer Meinung nach die Geschichte mit dem
Schauplatz Australien besser verkaufen würde. Seitdem schreibe ich als Kate
Sunday gefühlvoll-romantische Geschichten für Erwachsene und Young Adult, unter
dem Namen Kate Lynn Mason prickelnd-erotische, sexy Romance sowie New Adult. Künftig
werde ich aber auch unter meinem Realnamen veröffentlichen.

Das ist alles scheinbar bestens durchdacht. Da hoffen wir mal, dass du mit deinem Realnamen auch voll durchstarten wirst.
Deine Bücher spielen immer an den verschiedensten Orten auf
der Welt, die du alle so detailliert und liebevoll beschreibst, dass man sich
direkt dahin versetzt fühlt. Hast du zu Recherchezwecken all diese Gegenden
auch besucht, damit du das Gefühl auch perfekt vermitteln kannst?

Hui, danke für das nette Kompliment! Das freut mich riesig. Viele
meiner Buchsettings habe ich tatsächlich persönlich kennengelernt, zum Beispiel
Victor Harbor und die anderen Schauplätze in Herzklopfen-Down Under, die wunderschöne, romantische Gegend um die
Appalachen in Hannahs Entscheidung
und Penelopes Geheimnis, die Küste
von Victoria in Verführerische Sehnsucht.
Allerdings muss ich gestehen, dass ich bisher noch nicht in Vermont (Liv & Aidan – Irresistible), Maine (Whispering Love – Frühling in Maine) und
Irland (Heartbreaker – Für immer nur du)
gewesen bin. Ich hoffe natürlich, dass mir durch die ausführliche Recherche
trotzdem gelungen ist, ein authentisches und lebendiges Bild der jeweiligen
Landschaften zu zeichnen. Diese letzten drei sind auf jeden Fall Sehnsuchtsorte
von mir.

Kate an ihrem Lieblingsort

Hach, da bekommt man ja direkt Fernweh.
Aber reden wir mal nicht weiter um den heißen Brei herum: In
deinen Büchern geht es um romantische und leidenschaftliche Liebesgeschichten,
die mit prickelnder Erotik durchzogen sind. Brauchst du eine bestimmte
Atmosphäre, um deine erotischen Szenen schreiben zu können? Hast du
währenddessen irgendwelche bestimmten Männer vor Augen und falls ja, verrätst
du uns wer als Vorlage für deine männlichen Protagonisten herhalten musste?

Ha! 🙂
Jetzt wird es interessant … Wenn wir uns gegenübersitzen würden, könntest du
mein breites Grinsen sehen. Nein, ich brauche keine bestimmt Atmosphäre, um
erotische Szenen schreiben zu können: Keine flackernden Kerzen, keine sinnliche
Musik und auch keine Räucherstäbchen …. Ruhig sollte es allerdings um mich
herum sein, damit ich mich auf die Szenen konzentrieren und mich gedanklich
fallenlassen kann. Wenn meine Kinder daheim sind, sich zanken oder ohrenbetäubende
Rockmusik aus dem Zimmer meines Sohnes dringt, oder mein Mann ruft: „Schahatz,
was gibt es zum Abendessen?“ und „Wann wäschst du mal wieder Unterhosen?“ –
also dann fällt es mir schon verdammt schwer, auch nur ansatzweise an erotische
Dinge zu denken. Am liebsten ist es mir daher, wenn alle ausgeflogen sind und
mich niemand beim Schreiben stören kann.

Ob ich bei den erotischen Passagen bestimmte Männer vor
Augen habe?

*lach* Na klar, habe ich die! Ich sehe dabei meine männlichen
Protagonisten vor mir, genau so, wie ich sie für die jeweilige Geschichte zum
Leben erweckt habe. Aber ursprünglich hatte ich tatsächlich am Anfang visuelle
Vorbilder, hauptsächlich Sänger oder Schauspieler, deren Fotos (Jaaaa und natürlich
auch Ganzkörperbilder *zwinker*) ich studiert habe, um zu sehen, ob sie meiner
Vorstellung eines bestimmten Charakters aus meiner Geschichte nahekommen. Unter
anderem waren schon bei meinem Casting dabei: Henry Cavill, Matt Boomer, Samu, Scott
Eastwood, Ian Somerhalder, Chris Hemsworth … Meist hab ich mir dann zum
Beispiel die Augen von Chris ausgesucht, die Haare von Ian, dazu die Statur von
Samu, den Mund von Henry  … etc. und habe
mir meinen Traummann für die jeweilige Story daraus gebastelt.  Nach und nach haben sich meine Charaktere dann
von dem ursprünglichen Bild entfernt, haben sich weiterentwickelt und sind zu ganz
eigenständigen Figuren geworden, die vielleicht nur noch entfernt vom Optischen
her an ihre Vorbilder erinnern.

Hmmm, da hast du dir aber ein paar tolle Schnuckelchen ausgesucht <3 Bei Chris Hemsworth wäre ich sofort dabei *lach*.
Kate, wenn wir schon bei Sexszenen in Büchern sind. Findest
du, dass es teilweise echt realitätsfern ist? Immer läuft alles perfekt, immer
kommt die Frau (zuerst) zum Höhepunkt oder perfekt gemeinsam und hey, was ist
eigentlich mit Pupsen oder Lachanfällen? Wie stehst du dazu? Gehört so etwas in
ein Buch?

Wie – realitätsfern? Echt? Das ist mir bisher gar nicht
aufgefallen.

Nein, im Ernst, ich finde es toll, dass du das ansprichst.
Es ist ja wirklich so, dass wir meist den perfekten Sex in den Geschichten
serviert bekommen. Warum? Ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht. Vielleicht
weil uns Leserinnen der Held, der männliche Protagonist dann noch
begehrenswerter, noch sympathischer erscheint? So nach dem Motto: *hach* .. genau
so einen Mann will ich auch … ? Ich meine, welche Frau wünscht sich nicht einen
Mann, der (natürlich umwerfend attraktiv und zum Anbeten sexy) das Liebesspiel
perfekt beherrscht und ihr als Gentleman dabei immer den Vortritt lässt? Wenn
in der Geschichte die Realität beschrieben werden würde, die, wenn wir mal ganz
ehrlich sind, ein kleines bisschen von diesem perfekten Bild abweicht, würden
wir das Buch vielleicht gähnend beiseitelegen. So aber kann man sich in einer vollkommenen,
wahnsinnig romantischen Szene verlieren und sich in den gut aussehenden (nicht
pupsenden) Protagonisten verlieben und davon träumen, dass irgendwo im
Universum so ein Mann tatsächlich existiert.  

Und was Lachanfälle angeht, ich finde, die dürfen an
passender Stelle durchaus auftauchen, um eine Szene aufzulockern, um die
Figuren menschlich zu machen – wenn es wie gesagt zur Geschichte passt! Körpergeräusche
dagegen … Mal ehrlich, wenn dem Protagonisten oder der Protagonistin mitten im
Liebesspiel ein Unfall passiert, dann würden wir als Leser vermutlich prustend
am Boden liegen, aber dann wäre die Romantik dahin und unter Umständen auch der
Spannungsbogen. Natürlich ist es realitätsfern, dass die Figuren in den Romanen
niemals unter Durchfall oder Bauchzwicken leiden, ihnen während des
Liebesspiels nie etwas Peinliches passiert, aber wollen wir so etwas wirklich lesen?
In einem humorvollen Chicklit eventuell. Aber in einer heißen, ernst gemeinten
Sexszene denke ich, würden solche Vorfälle
den Lesefluss stören. Wobei ich gerade gar nicht aufhören kann zu lachen!!

Hehe, ja. Es wäre zumindest mal was Neues und würde den Lesern zumindest ein paar Lacher bescheren. 😉
Dein aktuelles Buch „Heartbreaker – Für immer nur du“ ist
unter deinem Pseudonym Kate Lynn Mason bei feelings erschienen. Kannst du uns
etwas zu diesem Buch erzählen und hast du vielleicht auch ein kleines
Appetithäppchen für uns?

Meine New Adult Romance Heartbreaker
– Für immer nur du
spielt in Connemara, dem wilden, romantischen Westen
Irlands an der Atlantikküste. Und genauso wild wie die Landschaft dort ist auch
meine Protagonistin, Ashley Brennan, die oft mit dem Kopf durch die Wand
möchte, und ziemlich dickköpfig sein kann. Aber gerade das macht sie in meinen
Augen so liebenswert. Und dann ist da noch Skye, ihre zarte, sanfte
Zwillingsschwester, und natürlich Logan, der sexy Bad Boy, der daheim auf
Foxwood Cottage alles durcheinanderbringt. Die Geschichte wird aus Ashleys
Sicht erzählt. Ich wollte schon lange eine New Adult Romance schreiben, und mit
der Geschichte von Ashley und Logan habe ich mir diesen Traum erfüllt. Jetzt,
wo sie fertiggeschrieben ist, vermisse ich meine Figuren richtig. Und Foxwood,
dieses Cottage dort oben auf der grünen Anhöhe, ein bisschen außerhalb von
Roundstone mit Blick auf die glitzernde Bucht. Wer weiß? Vielleicht gibt es
diesen Ort wirklich? 🙂
Auf jeden Fall hoffe ich, dass das Buch noch viele begeisterte Leser findet,
die sich genau wie ich in die raue Schönheit der irischen Landschaft und in
meine lieb gewonnenen Protagonisten verlieben. Vielleicht kann ich euch mit
einem kleinen Leseschnipsel (*klick*) neugierig machen?

Wow, das hört sich ja nach einem tollen Buch an. Und ich bin froh, dass ich es schon auf meinem eReader vorsorglich bereit habe. Aber werfen wir nun mal einen Blick auf ein anderes Thema:
In Zukunft werden auch Kinderbücher unter deinem richtigen
Namen erscheinen. Was hat dich zu diesem Schritt bewegt? Hast du vor, auch noch
ganz andere Genres zu bedienen?

Eigentlich denke ich schon länger darüber nach, unter meinem
richtigen Namen zu veröffentlichen. Und Kindergeschichten schreibe ich schon
seit einigen Jahren. Eine Zeit lang habe ich Gute-Nacht-Geschichten für die
Kleinen für unseren lokalen Radiosender verfasst. Als die Idee für das geplante
Kinderbuch aufkam, habe ich entschieden, meinen Realnamen zu verwenden. Ich
finde, dass der viel besser zu diesem Genre passt als eins meiner beiden
englisch klingenden Pseudonyme.

Ob ich irgendwann Geschichten für weitere Genres schreiben
werde, weiß ich nicht, aber ich möchte es nicht ausschließen. In meiner
Schublade existieren noch so viele Ideen, die ich irgendwann gern verwirklichen
möchte.

Na, da sind wir aber gespannt, was uns noch alles erwartet. Hast du noch andere (geheime) Projekte, an denen du gerade
schreibst oder die uns dieses Jahr noch erwarten? Und falls ja, kannst du uns
in deine Geheimnisse einweihen?

Abgesehen von dem Kinderbuch, das im Frühsommer erscheinen
wird, arbeite ich aktuell an einer zweiten prickelnden New Adult Romance, die
im November erscheinen wird, und bin außerdem dabei, einen Plot zu einem Geheimprojekt zu entwickeln. Zu diesem Projekt darf ich leider
wirklich (noch) nichts sagen 😉

Hach, schade schade. Du weißt aber auch, wie du einen neugierig machen kannst.
Stell
dir vor, du begegnest einer guten Fee und hast drei Wünsche frei: Was würdest
du dir wünschen?

Verflixt,
immer diese Wünschefragen, das ist eine Fangfrage, oder? 😉
Ganz ehrlich, diese Frage kann ich nicht beantworten. Stell dir vor, du
grübelst und wünschst dir drei Dinge, und stellst danach fest, dass du diesen
einen, diesen einen, wichtigen Wunsch dabei ganz übersehen hast! Halloooo liebe
Fee, komm zurück … haaaaaallooooo

Jetzt
noch kurz ein paar Stichpunktfragen:

Kaffee
oder Tee?
Erst Kaffee, dann Tee 🙂

Party oder Fernsehabend?
Party gern bis zehn oder elf, danach aber unbedingt
Couch 😉

Buch oder ebook?
Definitiv Printbuch! Ich liebe es einfach, ein gedrucktes Buch
in den Händen zu halten, am Papier zu schnuppern und es nach dem Lesen in mein
Regal zu stellen.

Sommer oder Winter?
Frühling!

Blond oder dunkelhaarig (bei Männern)?
Ich habe schon immer zu den dunklen
Typen hingeschielt. Nur bei einem gewissen blonden Finnen mache ich gern eine
Ausnahme.;-)

Süß
oder salzig?
Je nach Lust und Laune. Eigentlich mag ich beide
Geschmacksrichtungen

Duschen oder Baden?
Im Meer baden 🙂

Wir haben auch den Lesern die Möglichkeit gegeben, ihre ganz persönlichen Fragen an dich zu stellen. Hier kommen nun die Leserfragen:

Simone fragt: Welches Buch hast du selbst zuletzt gelesen?

Mein letztes Buch war Eine
Sommeraffäre
von Jennifer McQuiston. Ein bezauberndes, tolles Buch, das ich
wärmstens weiterempfehlen kann!

Dana fragt: Wenn du mit einer deiner Protagonistinnen das
Leben tauschen müsstest, welche wäre es dann?

Hm … das ist eine wirklich schwierige Frage, denn eigentlich
mag ich mein eigenes Leben ziemlich gern 😉  Alle meine Figuren erleben an einem Punkt
ihres Lebens etwas Schlimmes, bzw. machen eine schwere Zeit durch, bevor sie
auf Umwegen und trotz vieler Hindernisse ihr Glück finden.  Und natürlich erleben sie in den jeweiligen
Geschichten auch wunderbare Dinge, treffen faszinierende Menschen und verlieben
sich … Deshalb kann ich mich so spontan nur schwer für eine bestimmte
Protagonistin entscheiden. Aber da ich muss – suche ich mir Ashley Brennan aus Heartbreaker – Für immer nur du aus. Sie
hat ihr Leben noch vor sich und kann sich den Weg aussuchen, den sie gehen
möchte. Alle Möglichkeiten stehen ihr offen. Und die Vorstellung, an der
wilden, romantischen Westküste Irlands leben zu können, ist einfach traumhaft. Irland
würde ich sehr, sehr gern kennenlernen. Ich liebe das Meer und die
ursprüngliche Landschaft dort, die Einsamkeit und all das viele Grün. Und ich
könnte mir vorstellen, ein Gästecottage wie Foxwood zu führen.

Blumengeschäft fragt: Kann man Sexszenen aus der Fantasy
heraus beschreiben, ohne sie selbst erlebt zu haben?

Ganz kurz: Man kann! 🙂
Das ist ja das Wunderbare am Schreiben. Dank seiner Fantasie kann man (oder
sollte man zumindest können) sich in verschiedene Situationen und Gefühlslagen hineinversetzen
und Szenen beschreiben, die man selbst noch nie erlebt
hat. Ich genieße es dabei, virtuell in andere Rollen zu schlüpfen und Sachen
auszuprobieren oder zu „erleben“, die ich im wahren Leben nicht kenne. (oder
auch nicht kennenlernen möchte 😉 )

Ich erinnere mich, dass meine Mama einmal von mir wissen
wollte, wie in aller Welt ich die Dinge beschreiben könnte, die Nele in Herzklopfen Down Under widerfahren, ohne
dass ich sie selbst erlebt hätte. Das war für sie doch ziemlich unvorstellbar.

Liebe Kate, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und dich mutig unseren Fragen gestellt hast. Wir hoffen jetzt mal, dass wir den Leuten Lust auf deine Geschichten gemacht haben 😉

Nun haben wir noch ein Gewinnspiel für euch.
Die liebe Kate stellt ein wundervolles Goodiepaket und der Feelings Verlag ein E-Book von ihrem neuesten Werk “Heartbreaker – Für immer nur du” zur Verfügung. Es wird zwei Gewinner geben.

Was ihr machen müsst, um im Lostopf zu landen?Sagt uns, ob ihr schon ein Buch von Kate Sunday – Kate Lynn Mason kennt und warum ihr gerne “Heartbreaker – Für immer nur du” lesen möchtet!

Um weitere Lose zu ergattern, könnt ihr Folgendes machen:

*Besucht die Autorenseite von Kate Sunday / Kate Lynn Mason und liked ihre Seite
*Liked unsere Seite oder/und folgt uns auf unserem Blog
*Teilt diesen Beitrag mit anderen

– Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.05.2017 um 23.59 Uhr.
– Der Gewinner wird innerhalb von 3 Tagen auf unserem Blog bekannt gegeben.
– Gewinnspielteilnahme ab 18 oder mit Einverständnis der Eltern
– Versand nur nach Deutschland, Österreich oder Schweiz
– Keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg.
– Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

15 Gedanken zu „[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kate Sunday / Kate Lynn Mason

  1. Das macht wirklich neugierig! Ich habe noch kein Buch von der Autorin gelesen und würde daher gerne in Heartbreaker reinschnuppern 🙂

    Viele Grüße
    Sabina S. Schneider

  2. Schönen guten Morgen, eine wirklich, wirklich tolles Interview mit coolen Fragen und klasse Antworten. Ich kenne bereits mehrere Bücher der lieben Kate, z.B. Wishpering Love – Frühling in Maine, Hannas Entscheidung und Liv & Aidan. Gerne hüpfe ich in den Lostopf. Danke für das schöne Interview – dies hier ist ein schöner Blog, eine schicke Seite. Weiter so.

  3. Hallo,
    ich habe bislang noch kein Buch der Autorin gelesen und würde gern mein Glück versuchen! ☺️
    Warum? – Ich möchte gern mal wieder ein richtig gutes Buch lesen ☺️ LG Annika

  4. Hallo ihr beiden,

    Wieder ein tolles Interview von euch.
    Ich kenne noch kein Buch der Autorin, würde Heartbreaker aber gerne lesen, weil ich Irland als Handlungsort sehr anregend finde.

    Liebe Grüße,
    Corpus (Karl)

  5. huhu meine liebe 🙂 wow, was habe ich da eben für eine tolle seite entdeckt und dann noch mit einer so tollen verlosung. da kann ich gar nicht anders, als mitzumachen 😀 ich kenne leider noch kein buch der autorin, aber es hört sich wirklich toll an, auch das interview klingt nach einer sehr sympathischen frau. würde gerne das buch gewinnen, eben weil ich es noch nicht kenne und zweitens, weil mein lesestoff ausgeht und ich auf der suche nach guten nachfolgern bin 🙂 wäre ja der hammer, wenn ich gewinnen sollte 🙂 wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja bald wieder 😀
    Bei Facebook folge ich unter Tanja Hammerschmidt und ja meine Daumen sind gedrückt 🙂
    lg rockstar84(at)gmx.de

    1. Huhu Tanja,

      Na das freut mich aber, dass du den Weg hierher gefunden hast und es dir so gut gefällt. Dankeschön.

      Ja, die liebe Kate ist wirklich eine sehr sympathische Frau.
      Auch für dich sind die Däumchen gedrückt. 🙂

  6. Hallo zusammen
    Ein tolles Interview und eine super Autorin
    Ich kenn Whispering Love und Herzklopfen von ihr . Sie schreibt einfach Mega tolle Geschichten deshalb hüpfe ich natürlich auch sehr gerne mit in die Glückslosbox hinein
    Danke
    Lg Ines

  7. Hallo,
    ich kenne Kate Sunday persönlich durch die FBM. Aber ich habe es leider noch nicht geschafft, eines ihrer Werke zu lesen. Zwei stehen im Regal. Ich nehme mir es noch vor sie bald zu lese. Danke für deinen tollen Blogbeitrag.
    LG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.