[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kathrin Lena Orso

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kathrin Lena Orso

Hey ihr Lieben,

Heute fahren wir fort mit den Autoreninterviews.
Die zweite Runde im neuen Jahr geht weiter mit Kathrin Lena Orso.

Hier ist nun das Interview:


Liebe Kathrin Lena,

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um all unsere Fragen zu beantworten.

Du hast letztes Jahr mit „Your Style – Triff den Moviestar von morgen – Romy“, dem ersten Band der 4-bändigen Your-Style-Reihe, dein Debüt veröffentlicht. Was war es für ein Gefühl deine eigene Geschichte veröffentlicht zu sehen?

Teil einer so wunderbaren Mädchenbuch-Reihe zu sein, ist einfach unglaublich. Kinderbücher sind meine große Leidenschaft und zu sehen, wie mein Traum vom Schreiben nun Wirklichkeit wird, macht mich sehr glücklich.

Das glaube ich dir sofort 🙂
Wie kam es dazu, dass du gemeinsam mit Ariane Schwörer diese Reihe geschrieben hast?
Kannst du uns erzählen, worum es in deinem Debüt oder sogar in der ganzen Reihe geht? 

Oetinger34 hatte damals eine Sonderausschreibung für eine neue Mädchenreihe gestartet, für die ich mich beworben habe. Zu meiner großen Überraschung bin ich dann tatsächlich zusammen mit Ariane Schwörer ausgewählt worden. In der Your-Style-Reihe geht es um vier Mädchen aus Berlin: Romy, Pepa, Greta und Josi. Jede der Freundinnen berichtet in einem Band von ihrem ganz besonderen Talent. Damit die Mädchen eine individuelle Stimme bekommen, hat Ariane Schwörer Band 2 und 4 (Pepa und Josi) geschrieben. Ich durfte die Bände 1 und 3 schreiben und somit Romy und Greta auf ihrem Weg begleiten. Außerdem hat jeder der vier Bände eine eigene Illustratorin bekommen und somit einen eigenen Zeichenstil.

Das ist wirklich eine tolle Idee. Vier Bände, die zwar zusammengehören, aber dennoch alle für sich ganz einzigartig sind.
Haben dich spezielle Ereignisse oder Personen zu deinen Büchern inspiriert?

Am meisten hat mich meine eigene Teenager-Zeit beim Schreiben inspiriert. Erwachsene spielen die Probleme, die man als Jugendlicher hat, oft runter und nehmen sie nicht ernst. Aber ein Streit mit der besten Freundin oder der erste Liebeskummer sind die Hölle und diese Gefühle kann ich sehr gut nachempfinden.

Oh ja, da musste jeder bestimmt mal durch und kann das sicherlich gut nachvollziehen.
Magst du uns deine Protagonistinnen Romy (aus Band 1) und Greta (aus Band 3) näher vorstellen? Was ist deiner Meinung nach jeweils die stärkste und was die schwächste Eigenschaft von ihnen?

Romy ist ziemlich quirlig und offen. Sie sagt alles frei heraus, ohne groß darüber nachzudenken. Leider vergisst sie dabei auch manchmal, dass sie nicht allein auf der Welt ist und überfährt ihre Freundinnen mit ihren kuriosen Ideen. Trotzdem hat Romy ein großes Herz und wenn es darauf ankommt, kann man sich immer auf sie verlassen.

Greta ist sensibel und gefühlvoll. Das zeigt sie aber nicht und versteckt ihre Emotionen hinter einer undurchdringbaren Fassade. In Band 3 hat Greta mit einigen Sorgen und Problemen zu kämpfen und muss erst lernen, zu ihrem Talent zu stehen.

Insgesamt ergänzen sich die vier Freundinnen mit ihren Stärken und Schwächen sehr gut. Sie unterstützen sich in jeder Lebenslage und halten immer zusammen!

Da ergänzen sie sich alle sicherlich sehr gut.
Wie sieht generell eine Schreibphase bei dir aus? Planst du von vornherein ein Buch durch und auch, wann du schreibst? Oder lässt du es einfach auf dich zukommen? Brauchst du eine bestimmte Atmosphäre zum Schreiben?

Ein größeres Roman-Projekt plane ich sehr genau. Wenn man nicht weiß wo die Geschichte hingeht, versiegt der Schreibfluss leider sehr schnell, man steckt fest und verliert die Lust am Arbeiten. Ich schreibe am liebsten vormittags. Da hab ich die meiste Energie und die besten Einfälle. Wenn eine heiße Tasse Tee am Schreibtisch dampft und meine Hündin Ronja leise neben mir schnarcht, hab ich die perfekte Schreibatmosphäre.

Das klingt sehr gemütlich. 🙂
Wie stehen deine Familie und deine Freunde zu deinem Autorenleben? Bekommst du eher Unterstützung oder ist man dort auch mal genervt, wenn du viel Zeit mit dem Schreiben verbringst?

Meine Familie und meine Freunde finden es super, dass ich mein Hobby zum Beruf machen kann. Ich plotte sehr gerne mit meiner Schwester und meinem Papa. Denn die beiden haben immer tolle Ideen und können mir weiterhelfen, wenn ich im Schreibprozess mal hänge.

Oh, das ist ja schön, dass du da solche Unterstützung bekommst. Das freut mich.
Die Cover der Your-Style-Reihe sind echte Hingucker und haben sehr hohen Wiedererkennungswert. Hattest du dabei Mitspracherecht und konntest eigene Vorschläge einbringen?

Die Gestaltung des Covers habe ich vertrauensvoll in die Hände der Illustratoren und des Verlags gelegt und ich finde, dass sie alle wunderschön geworden sind.

Das sind sie auf alle Fälle. Aber nicht nur die Cover sind etwas Besonderes bei der Reihe, auch das Innenleben ist sehr liebevoll und aufwendig mit zahlreichen Illustrationen gestaltet. Hattest du eine genaue Vorstellung, was dort illustriert werden soll, und es dann mit den Illustratorinnen abgesprochen oder haben sie ihre eigenen Ideen verwirklicht?

Sowohl mit Lisa Brenner, als auch mit Natalie Dombois hat die Zusammenarbeit toll geklappt. Ich hatte beim Schreiben oft Ideen für Illustrationen und meine Vorschläge wurden perfekt umgesetzt. Wenn ich die Bücher durchblättere, hab ich manchmal das Gefühl, dass die Illustrationen direkt aus meinem Kopf abgezeichnet wurden.

Das klingt nach einer perfekten Zusammenarbeit. Schön, dass es so gut umgesetzt wurde. Da bestand sicherlich eine ganz besonders gute Chemie zwischen euch.
Dein Debüt ist beim Oetinger-Verlag erschienen. War für dich von vornherein klar, dass du diesen Schritt mit einem Verlag gehen willst oder käme auch Selfpublishing für dich infrage?


Ich arbeite sehr gerne mit Verlagen zusammen, da ich mich dann hauptsächlich auf das Schreiben konzentrieren kann. Von meinen Lektoren habe ich mich immer sehr gut betreut gefühlt und es ist schön, während der verschiedenen Entwicklungsstadien des Buches, einen Ansprechpartner zu haben.

Stimmt, da kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren: die Geschichte.
Kannst du dir vorstellen, auch in anderen Genres Bücher zu schreiben?
Ich liebe es, mir Geschichten für Kinder auszudenken. Deshalb werde ich sicherlich erstmal in diesem Bereich bleiben. Ich kann mir aber gut vorstellen irgendwann auch mal in ein anderes Genre hineinzuschnuppern. Wer weiß was noch kommt …

Hihi ja, man kann nie wissen. Da bin ich mal gespannt, wann es passiert und vor allem, welches Genre es wird.
Was machst du, wenn du mal nicht gerade schreibst?

Wenn ich nicht schreibe, lese ich gerne und höre Hörbücher. Außerdem bin ich ein großer Film- und Theaterfan. Eigentlich sind Geschichten immer um mich herum. Meine Hündin Ronja sorgt aber dafür, dass ich bei jedem Wetter draußen bin. Das ist gut, denn beim Spazierengehen kommen mir immer die besten Ideen. 🙂

Ich merke schon, du bist ein richtiger Bücherwurm 🙂 Hast du ein Lieblingsbuch und/oder einen Lieblingsautor?

Ich liebe die Bücher von Christine Nöstlinger. Ihr Humor und das Talent Alltagssituationen mit einem Augenzwinkern zu beschreiben sind einfach großartig. Außerdem bin ich ein riesiger Tribute von Panem-Fan. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich die Bücher schon gelesen habe.

Ohhh jaaa. Ich liebe die Panem-Reihe auch. 😀
Hast du noch andere (geheime) Projekte, an denen du gerade schreibst oder die uns dieses Jahr erwarten? Und falls ja, kannst du uns (in deine Geheimnisse) einweihen?

Ich arbeite im Moment an vielen Projekten parallel. Hauptsächlich als freie Texterin für Kindermedien- und Zeitschriften. Im Herbst 2018 erscheinen außerdem zwei Pappbilderbücher von mir im Ravensburger-Verlag.

Da können wir sehr gespannt sein.
Stell dir vor, du begegnest einer guten Fee und hast drei Wünsche frei: Was würdest du dir wünschen?

Eigentlich bin ich momentan wunschlos glücklich. Mein Traum vom Schreiben ist gerade dabei wahr zu werden. So darf es gerne bleiben!

Wunschlos glücklich. Das freut mich sehr für dich. Jetzt noch kurz ein paar Stichpunktfragen:

Kaffee oder Tee?
Tee

Party oder Fernsehabend?
Fernsehabend – ich bin ein absoluter Serienjunkie.

Buch oder ebook?
Buch, inzwischen aber am liebsten Hörbuch.

Sommer oder Winter?
Eigentlich mag ich am liebsten Frühling und Herbst 😉

Stadt oder Land?
Land

Süß oder salzig?
Salzig

Drache oder Einhorn?
Drache

Sonne oder Mond?
Sonne

Liebe Kathrin Lena, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und dich all unseren Fragen gestellt hast. Ich hoffe jetzt mal, dass wir den Leuten Lust auf deine Geschichte gemacht haben 😉

Nun haben wir noch ein Gewinnspiel für euch.
Die liebe Kathrin Lena stellt ganze 11 Gewinne zur Verfügung.
Zu gewinnen gibt es:
1 x Print von Romy und 10 x Leseprobenheftchen.

Was ihr machen müsst, um im Lostopf zu landen? Verratet uns in den Kommentaren, warum ihr das Buch gerne gewinnen würdet und was jeweils eure stärkste und schwächste Eigenschaft ist.

Um weitere Lose zu ergattern, könnt ihr Folgendes machen:

*Besucht die Autorenseite von Kathrin Lena Orso und liked ihre Seite
*Liked unsere Seite oder/und folgt uns auf unserem Blog
*Teilt diesen Beitrag mit anderen
– Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.01.2018 um 23.59 Uhr.
– Die Gewinner werden innerhalb von 3 Tagen auf unserem Blog bekannt gegeben.
– Gewinnspielteilnahme ab 18 oder mit Einverständnis der Eltern.
– Versand innerhalb Deutschlands.
– Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

12 Gedanken zu „[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kathrin Lena Orso

  1. Wau! Sehr intetessante Reihe! Ich muss unbedingt das Innenleben kennenlernen und habe vor allem ein Auge Greta geworfen. Mir gefällt das Design sehr.

    Meine stärkste Seite ist definitiv meine Fantasie und mein Durchhaltevermögen.

    Meine schwächste Seite ist der Zweifel, der mich immer mal wieder in die Finger bekommt.

    Ich habe gerne ein Däumchen auf der Autorenseite gelassen und würde mich riesig über den Gewinn freuen ��

    Liebe Grüße
    Sabina S. Schneider

  2. Hallo 🙂
    Danke für das tolle Interview! Das war wirklich informativ und hat vor allem auch neugierig auf die Reihe gemacht. Katha hat mir ja schon vor 2-3 Wochen von den Büchern vorgeschwärmt, kein wunder, dass ich jetzt erst recht neugierig bin 😀 Auch wenn ich vielleicht nicht mehr ganz zur Zielgruppe gehöre, klingen die Bücher einfach toll und scheinen auch ein optischer Hingucker zu sein. Und sich noch mal an die Jugend zurück zu erinnern, schadet ja nicht, dann kann man die jungen Menschen in der eigenen Umgebung vielleicht auch wieder besser verstehen. 🙂

    Mh Stärken und Schwächen… ich find das selbst immer schwer einzuschätzen, weil man selbst es ja vielleicht anders sieht, als die Freunde es sehen würden. Ich bin sehr selbstkritisch und eher perfektionistisch in Bereichen, die meine eigenen kreativen "Ergüsse" so angeht, das würde ich vielleicht eher als Schwäche sehen, weil es mich manchmal ausbremst. Stärke… ich bin für meine Freunde da, wenn sie mich brauchen! 🙂 Das haben sie mir auch schon so bestätigt, daher kann ich das mal so eingebildet hier behaupten 😀

    Lg Dana

  3. Huhu,
    Das ist ja ein tolles Buch, schön das ich es hier entdeckt habe, auch das Interview war toll.
    Meine größte Stärke und Schwäche? Schwierig! Ich bin sehr zielstrebig und will alles ganz genau machen, das ist Stärke und Schwäche, denn ich bin dann auch nie zufrieden mit meinem Ergebnis, es ist nie gut genug 🙁

    Ich würde es gern gewinnen, da ich das Thema welches Behandelt wird sehr schön finde, ich würde es gern mit meiner Nichte durcharbeiten und es spricht genau die Probleme an die im Moment so wichtig sind.

    LG Manu

  4. Hallo,

    vielen Dank für das schöne Interview mit der lieben Kati! Ich möchte das Buch gerne gewinnen, da ich vor kurzem selbst noch zur Community der Plattform Oetinger34 gehört habe und mich als Autorin für die Sonderausschreibung, bei der Kati gewonnen hat, bewerben wollte. Die Szene mit Romy, die ich eigentlich einsenden wollte, habe ich letzten Endes jedoch nicht versendet. Aber ich freue mich sehr, dass Kati die Ehre zuteil wurde, Romys Geschichte zu schreiben. Kathrin Lena Orso lernte ich im Rahmen unseres Fernstudiums bei der Schule des Schreibens kennen. Ich würde mich riesig freuen, etwas von einer Autorin zu lesen, mit der ich in der Vergangenheit Kontakt hatte und bin sehr neugierig auf ihr erstes Buch.

    Meine größte Stärke ist wohl meine Geduld (jedenfalls haben mir das schon einige Menschen gesagt). Ich fahre nur sehr selten aus der Haut und es braucht Ewigkeiten, um mich wütend werden zu lassen. Man könnte sagen, ich bin die Ruhe in Person.

    Meine größte Schwäche ist mein monströser innerer Schweinehund, der sich ständig allerlei Ausreden ausdenkt, um bloß nicht die Aufgaben zu bewältigen, die Konzentration und Fleiß erfordern – wie das Schreiben. Ich hoffe aber, dass es mir gelingt, ihn immer häufiger niederzuringen, um mein erstes Manuskript auch endlich zu beenden.

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/
    violetta_leiker@yahoo.de

  5. Hallo,

    wo ist denn mein Beitrag hin? Mhh also noch mal.

    Also ich möchte mich auch gerne für das Printbuch – nicht für die Heftchen bewerben. Meine größte Stärke ist mein Durchsetzungsvermnögen und meine schwächste Eigenschaft ist das ich leider nicht gut NEIN sagen kann.

    Danke für das tolle Interview!

    Liebe Grüße

    Little Cat

  6. Guten Abend 🙂

    Ich würde gerne auch für meine Nichte in den Lostopf springen, da sie ähnlich wie Romy ein sehr aufgewecktes Mädchen ist. Außerdem finde ich die Gestaltung dieser Reihe sehr aufregend.

    Nun zu meiner größten Stärke: mein Durchhaltevermögen. Denn auch unter sehr schwierigen Bedingungen verliere ich nie meinen Ehrgeiz.

    Und meine größte Schwäche? Das ist Liebe zu einem sehr besonderen Menschen in meinem Leben.

    Lg Iram

  7. Mitmachen möchte ich weil sie einfach cool ausschauen die ganzen Bücher meine ich und weil es eben mal was ganz anderes für mich ist außer Fantasy und mich son bissel auch an meine Teenizeit erinnert! 😀 Meine Stärkste ist:Liebevoll und zu Hilfsbereit und schwächste ist doch noch oft zu zweifeln…..
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  8. Vielen Dank für dein tolles Gewinnspiel. Warum ich gewinnen sollte?
    In letzter Zeit habe ich ausschließlich Thriller gelesen, da wäre dieses Buch eine schöne Abwechslung 🙂 ich würde mich riesig freuen.
    Meine stärkste Eigenschaft kann gleichzeitig auch die schwächste sein: Ich bin sehr ehrgeizig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.