[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Wolf Thorberg

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Wolf Thorberg

Hey ihr Lieben,

Heute fahren wir fort mit den Autoreninterviews.
Für die dritte Runde im neuen Jahr stand uns Wolf Thorberg für all unsere Fragen zur Verfügung.

Hier ist nun das Interview:


Lieber Wolf,

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um all unsere Fragen zu beantworten.


Kannst du dich einmal kurz in 3 Sätzen vorstellen?

Ich bin verheiratet, von Beruf eigentlich Controller, ein Mann im besten Alter, wie man so sagt, und habe erst als Erwachsener angefangen zu schreiben. Bücher habe ich schon als Kind in rauen Mengen verschlungen, damals waren sie für mich Trost in einer nicht immer schönen Welt. Wenn ich schreibe, stelle ich mir oft vor, dass sich Menschen nach einem langen frustrierenden Arbeitstag oder wenn sie krank oder einsam sind mit einem Buch von mir unter eine Bettdecke verkriechen.


Eine schöne Vorstellung. Das ist genau das Tolle an Büchern, dass man durch sie in andere Welten eintauchen und dem Alltag entfliehen kann.
Du hast bisher zwei Thriller herausgebracht, „Tödliche Sure“ und „Fluch des Bokors“. Der eine Thriller hat einen islamischen Hintergrund, der andere Voodoo. Wie kamst du auf die Idee, solche Themen in Thrillern zu verarbeiten?
Katholisch erzogen und über den Agnostiker zum überzeugten Atheisten gewandelt, hat mich das Thema Religion dennoch nie losgelassen. Für den Einzelnen eine harmlose Quelle von Trost und Lebenssinn, wird sie in den falschen Händen zum Werkzeug der sozialen und politischen Manipulation der Gesellschaft – ganz gleich, ob es sich dabei um einen Islam-Scheich oder den Schadzauberer einer Geisterreligion handelt. Außerdem fasziniert mich, wie vernunftbegabte (?) Menschen an Dinge glauben können, die es – meiner Auffassung nach – offensichtlich nicht gibt. Da nehme ich mich selbst übrigens nicht aus.
Das ist ein sehr interessanter Hintergrund, aus dem sich deine Bücher heraus entwickelt haben.
Kannst du uns erzählen, worum es in den einzelnen Thrillern geht?

In „Tödliche Sure“ geht es eine angebliche, bislang unbekannte letzte Offenbarung des Propheten Mohammed, die erst einen exzentrischen deutschen Teppichhändler in arge Nöte bringt und danach die ganze islamische Welt.
In „Fluch des Bokors“ werden erst eine Reihe von westlichen Geschäftsleuten von einem Voodoo-Schadzauberer verhext als Strafe für einen angeblichen Frevel im Zuge eines Plantagenprojektes. Später erpresst der Bokor sogar ganze Regierungen mit der Androhung eines Fluches.

Beides klingt sehr spannend und ganz einzigartig. Haben dich spezielle Ereignisse oder Personen zu deinen Büchern inspiriert?

Die Inspiration zu „Tödliche Sure“ lieferte mir ein Teheraner Basarhändler, der mir die Legende von einer geheimen, in einen Teppich eingewebten Offenbarung des Propheten zuraunte.
Die Idee zu einer Geschichte zum Thema Voodoo nistete schon lange in meinem Kopf, aktuelle Entwicklungen wie die Flüchtlingskrise und der „Kampf gegen Rechts“ brachten sie in ihre jetzige Form.

Wow, eine tolle Legende. Da kann ich es gut nachvollziehen, dass die Ideen nur so sprudelten. Magst du uns deine Protagonistin Grete und ihren Partner F. näher vorstellen? Was ist deiner Meinung nach jeweils die stärkste und was die schwächste Eigenschaft von ihnen?

Grete ist ehrgeizig und tatkräftig, aber auch impulsiv und emotional, was sie angreifbar macht. F. ist ein scharfsinniger Analytiker, der es zu Großem bringen könnte. Aber Ruhm und Geld sind ihm egal, dafür plagen ihn Anflüge von Melancholie und Trägheit, oder in Gretes Worten: Er ist faul.

Hihi, ja, das sind wirklich sehr treffende Beschreibungen. Kommen wir nun zu etwas anderem:
Wie sieht generell eine Schreibphase bei dir aus? Planst du von vornherein ein Buch durch und auch, wann du schreibst? Oder lässt du es einfach auf dich zukommen? Brauchst du eine bestimmte Atmosphäre zum Schreiben?


Bestimmte Umstände brauche ich nicht, es geht auch im Zug oder im Café. Romane plane ich immer genau vor, erst der Grobablauf der Handlung, dann die Figuren, dann Szene für Szene. Das eigentliche Schreiben ist dann nur noch das Tüpfelchen auf dem „i“.

Sehr strukturiert. Hut ab!
Die Cover deiner Bücher sind echte Hingucker. Einmal gesehen vergisst man sie nicht so schnell wieder. Sind hier vor allem deine eigenen Ideen mit eingeflossen oder hast du dich eher beraten lassen?

Mein erstes Buch habe ich von einem Coverdesigner gestalten lassen, der auch für große Publikumsverlage arbeitet, er ist von selbst auf das Motiv gekommen. Die Idee und Vorlage für das zweite Cover kam von mir selbst und wurde von Petra Schmidt wirkungsvoll umgesetzt. Dabei kam mir natürlich zugute, dass sich Voodoo recht gut eindrucksvoll illustrieren lässt.

Ja, das stimmt. Ich war direkt von dem Cover angezogen, als ich es das erste Mal sah.
Deine Bücher hast du bisher als Selfpublisher veröffentlicht. Stand von Anfang an fest, dass du diesen Schritt alleine gehen möchtest oder würdest du auch in einem Verlag veröffentlichen?

Ich muss zum Glück nicht vom Schreiben leben und als Self Publisher kann ich meine Unabhängigkeit am besten bewahren, auch vor den ideologischen Vorgaben des Zeitgeistes. Eine Verlagsveröffentlichung käme für mich auch nur in Frage, wenn mein Buch nicht nur Füllmasse für das Programm ist und ich am Ende doch alles selbst machen muss.

Kannst du dir eigentlich vorstellen, auch in anderen Genres Bücher zu schreiben?

Die Spannungsliteratur ist das, was ich am besten verstehe und selbst am liebsten lese. Ich könnte mir jedoch vorstellen, einen allgemeinen Gegenwartsroman zu schreiben, spannend sollte dieser aber trotzdem sein.

Definitiv. Ohne Spannung wäre es auch recht langweilig.
Was machst du, wenn du mal nicht gerade schreibst?

Ich arbeite dann als Controller, verbringe viel Zeit in der Natur oder backe Brot, mein Hobby.

Mmhhhh ja, selbstgebackenes Brot ist wirklich etwas ganz Leckeres.
Hast du noch andere Projekte, an denen du gerade schreibst oder die uns dieses Jahr erwarten? Und falls ja, kannst du uns einweihen?

Eine Idee habe ich, aber es ist noch nicht spruchreif. Ich schreibe auch nicht schnell, in diesem Jahr wird es sicherlich nichts werden.

Stell dir vor, du begegnest einer guten Fee und hast drei Wünsche frei: Was würdest du dir wünschen?

Erstens, zweitens und drittens Gesundheit. (Lernt man mit den Jahren.)

Sehr gute Wünsche! Gesundheit ist wirklich etwas, was man hauptsächlich erst bemerkt und schätzt, wenn sie nicht mehr da ist. Leider.

Jetzt noch kurz ein paar Stichpunktfragen:

Kaffee oder Tee?

Morgens Kaffee, abends Tee – mit F. teile ich eine Leidenschaft für grünen Tee.

Buch oder ebook?

Angesichts aus allen Nähten platzender Bücherregale zunehmend E. (Ist auch komfortabler.)

Sommer oder Winter?

Frühling. Im Sommer schwitze ich, im Winter deprimiert mich das Kahle, die Dunkelheit.

Stadt oder Land?

Land, inzwischen. Die Ruhe!

Blond oder dunkelhaarig?

Da meine Frau eine echte Blondine ist, ergibt sich die Antwort von selbst. 🙂


Lieber Wolf, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und dich all unseren Fragen gestellt hast. Ich hoffe jetzt mal, dass wir den Lesern Lust auf deine Geschichte gemacht haben 😉

Nun haben wir noch ein Gewinnspiel für euch.
Der liebe Wolf stellt 5 eBooks seines neuen Buches “Fluch des Bokors” für euch zur Verfügung:

Was ihr machen müsst, um im Lostopf zu landen? Verratet uns in den Kommentaren, warum ihr das Buch gerne lesen würdet und/oder was euch an dem Thema Voodoo reizt.

Um weitere Lose zu ergattern, könnt ihr Folgendes machen:

*Liked unsere Seite oder/und folgt uns auf unserem Blog
*Teilt diesen Beitrag mit anderen
– Das Gewinnspiel läuft bis zum 07.02.2018 um 23.59 Uhr.
– Die Gewinner werden innerhalb von 3 Tagen auf unserem Blog bekannt gegeben.
– Gewinnspielteilnahme ab 18 oder mit Einverständnis der Eltern.
– Versand innerhalb Deutschlands.
– Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. 

8 Gedanken zu „[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Wolf Thorberg

  1. Hallo 🙂
    Danke für das tolle und ausführliche Interview! Ich kenne bisher keines der Bücher, bin jetzt aber auf jeden Fall neugierig geworden! Spannende Thriller gab es zuletzt viel zu wenig in meiner Leseliste.
    Ich denke, das Thema Voodoo hält noch einiges bereit, was man selbst nicht weiß und womit man sich gar nicht so intensiv beschäftigt hat bisher. In meiner Jugend habe ich auch manche Leute 2verflucht" und hätte am liebsten mit schwarzer Magie irgendwas ausgerichtet, aber das waren eben nur dunkle Jugendfantasien, so richtig intensiv beschäftigt habe ich mich damit bisher nicht. Allerdings hat eine Freundin mir damals sogar eine kleine "Voodoopuppe" gebastelt 😀 Wer weiß, was ich nach dem Lesen eines solchen Thrilelrs damit alles anstellen würde? 😉
    Lg Dana

  2. Guten Morgen, vielen Dank für das tolle Interview und dein Gewinnspiel. Ich würde das Buch gerne lesen, weil das Thema Voodoo sehr mystisch ist und einen das Buch daher bestimmt in eine komplett neue Welt entführen kann. LG Julia95

  3. Hallo,
    ich kannte den Autoren bisher nicht, aber was er hier so erzählt, klingt gut und macht neugierig auf die Geschichten. Thriller lese ich immer gern, deswegen würde ich gern mein Glück versuchen. Auf die Voodoo Elemente bin ich gespannt, so etwas habe ich bisher noch nicht gelesen.
    Gruß Eddy

  4. Wow, das Buch hört sich total spannend an. Ich bin derzeit auf dem absoluten Thriller-Trip. Derzeit lese ich Flugangst 7a. Also Voodoo macht mich echt neugierig. Ich versuche sehr gerne mein Glück und teile das Gewinnspiel mal auf FB.
    Ganz liebe Grüße,
    Anni

  5. Hallo ihr Lieben,

    tolles Interview <3 Ich würde mich sehr über das Ebook freuen. Zum einen liebe ich Thriller, zum anderen hattet ihr mich also es um Voodoo ging. Alleine die Vorstellung, dass etwas möglich ist, was eigentlich nicht sein sollte, fasziniert mich. Es ist so geheimnisvoll und düster, einfach mystisch. ODer einfach spannend 😛

    Liebe Grüße,
    Lea B.

  6. Kenne den Autor bisher noch nicht. Da es ein ebook ist, mache ich trotzdem mit. Sonst müsste ich jetzt zum Jammern anfangen, dass ich aus Österreich bin 🙂
    Voodoo als Thema finde ich von jeher spannend. Deshalb lese und sehe ich mir immer alle diese Bücher zu diesem Thema.
    Würde mich freuen dieses spannende Buch zu diesem tollen Thema zu gewinnen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.