[Rezension] Ainias Rache von Dani Aquitaine

[Rezension] Ainias Rache von Dani Aquitaine

Werbung | Rezensionsexemplar



Titel: Ainias Rache
Autor: Dani Aquitaine
Verlag: tredition
Preis: E-Book 2,99€ / Taschenbuch 11,99€
Seitenzahl: 280
Weitere Informationen bei Dani Aquitaine

[Klappentext]
“Mein Herz begann panisch zu klopfen. Ich wich zurück, stolperte, weil meine Beine schlapp machten. Weil ich seine Gestalt erkannte. Weil ich seine Stimme kannte. Weil ich zwar Ninjas mit meinen Sandaletten besiegt hatte, gegen ihn jedoch machtlos war.”

Ainia wurde aus Themiskyra verbannt und verlässt die Amazonenstadt. Nach dem Verlust Kassians am Boden zerstört, wird sie vom geheimnisvollen Undercover-Agenten Duke bei sich aufgenommen. Bei ihm findet sie Trost und Geborgenheit, während sich in der Welt bereits die Vorboten der drohenden Apokalypse bemerkbar machen, denn mit der weltweiten Erschöpfung der Erdölressourcen beginnt das Gefüge der modernen Gesellschaft zu bröckeln. Als sich die Lage zusehends zuspitzt, beschließen die beiden, in Ainias alte Heimat zurückzukehren. Aber ist Duke wirklich der, der er vorgibt zu sein?

“Ainias Rache” von Dani Aquitaine ist eine faszinierende Fortsetzung einer 4-bändigen Amazonen-Reihe. Ich kann es gar nicht anders sagen: Auch dieser zweite Band hat mich genauso sehr überzeugt wie der erste. Ich liebe diese Reihe schon jetzt und bin völlig begeistert! Es ist definitiv eines meiner Highlights für 2019.

Ich liebe die griechische Mythologie und bin immer wieder hingerissen, wenn Romane dieses Thema aufgreifen. Völlig neu für mich war es jedoch, dass in einer Reihe die Welt der Amazonen behandelt wird – und dies nicht im antiken Griechenland, sondern im Hier und Jetzt. Die Amazonen leben mitten unter uns in ihrer kleinen Stadt Themiskyra. Dort leben sie im Einklang mit der Natur und sind größtenteils abgeschnitten von unserer modernen, technischen Welt.
In diesem zweiten Band ist Ainia jedoch nicht mehr in Themiskyra, sondern lebt mitten in der Großstadt.

Wir erleben die Geschichte aus der Sicht von Ainia in Ich-Erzählung mit. Ainia, die gerne mal die Regeln bricht, selbstbewusst ist und sich in der Welt der “normalen” Menschen einlebt.
In diesem Band lernen wir nicht nur Duke näher kennen, sondern viele weitere Charaktere kommen hinzu, die das Ganze noch spannender und vielseitiger machen.

Der Schreibstil ist wie schon im ersten Band locker-leicht, angenehm und sehr flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich konnte das Buch gar nicht aus den Händen legen – zum einen, weil es so gut geschrieben ist, zum anderen, weil es unaufhaltsam spannend bleibt und sich wieder einmal mehr und mehr zuspitzt. In wenigen Tagen habe ich das Buch in mich aufgesogen.

Dani Aquitaine schafft es, den Leser in die Welt der – in diesem Fall städtischen – Amazonen mitzunehmen und lässt einen alles ganz genau sehen. Durch ihre Beschreibungen bekommt man einen ganz genauen Einblick in die Welt der Amazonen, in die moderne Welt, der die Apokalypse droht, und in die verschiedenen Charaktere. Man kann sich alles ganz genau vorstellen und ist völlig gefesselt.

Das Buch endet mal wieder mit einem fiesen Cliffhanger, der es dem Leser unmöglich macht, nicht ganz schnell den dritten Band in sich aufsaugen zu wollen.

“Ainias Rache” von Dani Aquitaine ist eine fesselnde, faszinierende und unheimlich spannende Geschichte über eine Jugendliche aus dem Volk der Amazonen, die sich immer mehr in das städtische Leben einfügt und dabei immer wieder in schlimme Gefahren gerät. Es ist ein vielschichtiger, abwechslungsreicher und vor allem lebhafter sowie mitreißender Roman.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt, wie es im dritten Band weiter geht.

Daher gibt es ganz eindeutige:

Vielen lieben Dank an Dani Aquitaine für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: Dani Aquitaine
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

2 Gedanken zu „[Rezension] Ainias Rache von Dani Aquitaine

  1. Hallo und guten Tag Areti,

    ich für meinen Teil habe schon mal den 1.Teil gelesen und fand ich Mischung aus Amazonen-und realer Welt total interessant und spannend.

    LG..Karin..

  2. Hallo Katha,
    ich bin ja beim ersten Band hier auf deinem Blog schon auf die Reihe aufmerksam geworden und wenn man nun von deiner erneuten Begeisterung liest, dann werde ich immer neugieriger 😀 Mal sehen, wie dir Band 3 und 4 gefallen, ob das Niveau gehalten werden kann. 😉 Ich werde das auf jeden Fall weiter beobachten, um zu entscheiden, ob ich die REihe auch lesen will^^
    LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.