[Rezension] Assassinenherz – Die Blume der Siray von Tanya Carpenter

[Rezension] Assassinenherz – Die Blume der Siray von Tanya Carpenter



Titel: Assassinenherz: Die Blume der Siray
Autor: Tanya Carpenter
Verlag: Edel Elements
Preis: E-Book 2,99
Seitenzahl: 141
Weitere Informationen bei Edel Elements

[Inhalt]
Das Schicksal machte ihn zum Waisen, sein Hass zu einem skrupellosen Mörder, der lautlos wie ein Schatten über seine Opfer kommt. Doch als der Tag seiner Rache endlich naht, erweckt eine Wüstenblume sein Herz zu neuem Leben. Und ihre Liebe bringt die Wahrheit ans Licht.
Dies ist der Klappentext, der sich auf die gesamte Reihe bezieht.

Im zweiten Band geht es nun vor allem darum, dass Cassian, der Prinz von Shalimar, nun in der Assassinensiedlung lebt, nachdem er von zu Hause fliehen musste.
Zudem erfährt man auch, was sich in der Zwischenzeit im Palast abspielt, dem er nun fern ist.
Wird er selbst nun ein Assassine werden? Wird der Drang nach Rache Überhand nehmen? Und vor allem: Wird er irgendwann in seine Heimat zurückkehren können? Das gilt es hier herauszufinden.


Ich bin absolut fasziniert von dieser Reihenfortsetzung. “Assassinenherz – Die Blume der Siray” ist der zweite Band der vier-bändigen neuen Assassinen-Reihe von Tanya Carpenter. Es ist eine faszinierende und atemberaubende Reise in den Orient und steht dem ersten Band in nichts nach. Die hohen Erwartungen, die ich an die Fortsetzung hatte, wurden auf jeden Fall erfüllt.

Das Cover ist einfach ein Traum. Es passt perfekt zum ersten Band der Reihe und wie auch schon dort, ist die Frau das Erste, was sofort in den Blick fällt und einen absolut in den Bann zieht. Umrahmt wird alles von einem wunderschönen goldenen Torborgen. Und dann ist da noch eine dunkle Gestalt im Vordergrund – wohl ein Assassine sowie eine Oase. Es ist alles stimmig, passt perfekt zum Buch und bringt den Leser schon in die richtige Stimmung. Da ist es wirklich schade, dass es das Buch nur als E-Book gibt.

Der Schreibstil ist wie schon im ersten Band wieder sehr flüssig und locker-leicht zu lesen. Man kann das Buch gar nicht aus den Händen legen, weil die Seiten nur so dahin fliegen. Denn es ist nicht nur angenehm zu lesen, sondern auch von der ersten bis zur letzten Seite spannend.

Nach und nach lernt man hier die verschiedenen Personen in der Assassinensiedlung und auch die Siedlung an sich immer besser kennen. Man kann sich alle Personen ganz genau vorstellen, denn Tanya Carpenters Beschreibungen sind sehr bildhaft.
Dies kommt auch besonders gut bei den Schauplätzen zur Geltung. Ich habe mich beim Lesen richtig in die Gegend hineinversetzt gefühlt und hatte die Siedlung sowie die Wüste und die anderen Schauplätze, die nach und nach auftauchen, ganz klar vor Augen.

Besonders gut gefiel mir, dass man zugleich auch die Geschehnisse im Palast und die Personen, die sich nun dort befinden, besser kennenlernt.
Man weiß somit mehr als Cassian selbst, fühlt mit verschiedenen Personen mit und fragt sich, was wohl als nächstes geschehen wird.
Die Spannung lässt absolut nicht nach und am Ende möchte man ganz schnell den dritten Band zur Hand nehmen und weiter lesen.


Wer die orientalische Welt mag und etwas über Assassinen lesen möchte, für den ist diese Reihe genau das Richtige. Die Geschichte überzeugt vom Anfang bis zum Ende und macht sehr neugierig auf die Fortsetzungen.

Daher gibt es eindeutig:


©
Cover: Edel Elements
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.