[Rezension] Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer von Andreas Dutter

[Rezension] Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer von Andreas Dutter

Titel: Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer
Autor: Andreas Dutter
Verlag: Impress
Preis: E-Book 3,99€ | Seitenzahl: 304
Weitere Informationen bei Amazon

[Klappentext]

**Finde die Magie in dir**
Fleur kann den Verrat von Theo nur schwer akzeptieren und doch kann sich ihr Herz nicht von ihm lösen. Immerzu kreisen ihre Gedanken um ihn und sein glänzendes Gefängnis, aus dem die Spirit ihn schnellstmöglich befreien will. Gemeinsam mit ihren Freunden sucht sie nach einer Lösung, die Theo das Leben retten und den Krieg zwischen Magiebegabten und Gestaltwandlern für immer beenden könnte. Dazu soll vor allem ein besonderer Diamant im Stande sein, den die Feinde vor langer Zeit in ihren Besitz gebracht haben. Als der nächste Angriff auf das Camp bevorsteht, fasst Fleur einen folgenschweren Entschluss: Um Theo zu retten, wird sie sich ausliefern… 

“Camp der drei Gaben 2 – Diamantenschimmer” von Andreas Dutter ist ein sehr spannendes und gelungenes Finale der “Camp der drei Gaben”-Dilogie. Nachdem mich Band 1 schon so mitgerissen hat und mit einem riesigen Suchtfaktor daherkam, war ich natürlich gespannt, ob Band 2 da auch nur ansatzweise mithalten kann: Und ja, er kann es definitiv!

Ich habe wieder wahnsinnig schnell in das Buch und die Geschichte hinein gefunden, denn es beginnt genau dort, wo der erste Band endete.

Der Schreibstil gefiel mir richtig gut, denn er ist schön locker leicht. Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Eigentlich sehr gefährlich, weil man immer denkt: Eines geht noch und dann ist das ganze Buch vorbei. Die Kapitelüberschriften sind sehr gelungen und passen perfekt zum Inhalt.

Fleurs Entwicklung im Laufe der Geschichte gefiel mir sehr gut, da diese nicht nach dem ersten Band endete, sondern auch im zweiten Band weiterhin fortdauert. Man erlebt richtig mit, wie sie über sich hinauswächst.
Auch die Entwicklung der anderen Figuren wie von Fabienne, Josh und Theo hat mir gut gefallen.
Alle Figuren sind sehr verschieden, sodass sicherlich jeder Leser hier eine Person findet, mit der er ganz besonders sympathisieren kann.

Nachdem mich Band 1 zum Ende hin sehr überrascht und schockiert hat, wollte ich unbedingt herausfinden, wie es in Band 2 damit weitergeht und ich muss sagen: Andreas Dutter hat alles wirklich gut durchdacht und aufgelöst. Und wieder einmal hat er es geschafft, mich im Verlauf des zweiten Bandes mal sehr zu überraschen, mal zu schockieren. Das Ende war für mich stimmig.

Sehr gut gefiel mir in diesem Band auch ein Schauplatzwechsel. Denn hier lernt man nun auch die Welt und die Heimat der Gestaltwandler besser kennen. Es wurde alles sehr bildlich dargestellt und so gut beschrieben, dass ich eine ganz genaue Vorstellung davon hatte, wie es dort aussieht, und mich direkt an diesen Ort versetzt gefühlt habe.

Und alles, was ich jetzt sagen kann, ist:
Es war wirklich ein gelungenes Finale der Dilogie. Schade, dass es schon vorbei ist. 

Nachdem Band 1 mich schon gnadenlos begeistert hat, konnte “Camp der drei Gaben – Diamantenschimmer” auf alle Fälle mithalten. Es war ein gelungenes Finale, das mich mit Spannung und einem beeindruckenden Schauplatzwechsel mitgerissen hat.
Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung.
Daher gibt es:

Vielen Dank an Andreas Dutter und Impress für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.