[Rezension] Cassandra Carpers fabelhaftes Café. Zeitreise mit Zuckerguss (Cassandra-Carper-Reihe 2) von Mona Herbst

[Rezension] Cassandra Carpers fabelhaftes Café. Zeitreise mit Zuckerguss (Cassandra-Carper-Reihe 2) von Mona Herbst

Werbung | Rezensionsexemplar


Titel: Cassandra Carpers fabelhaftes Café. Zeitreise mit Zuckerguss
Autor: Mona Herbst
Verlag: Boje
Preis: E-Book 9,99€ / Gebunden 13,00€
Seitenzahl: 352
Lesealter: ab 10 Jahren
Weitere Informationen bei Lübbe

[Klappentext]
Seitdem Emma Cassandras fabelhaftes Café entdeckt hat, verbringt sie ihre ganze Freizeit in der Backstube. Doch als der Hexenrat zur Walpurgisnacht seinen Besuch ankündigt, ist die Aufregung groß. Die Zauberer wollen sichergehen, dass die magische Bibliothek bei Cassandra in guten Händen ist. Die Hexe hat die Bücher in der Vergangenheit versteckt – aber wo genau, das weiß sie nicht mehr. Emma, Paula und die Hexen springen zurück ins Jahr 1983. Dort beginnt ein wahrer Wettlauf gegen die Zeit …



“Cassandra Carpers fabelhaftes Café. Zeitreise mit Zuckerguss” von Mona Herbst ist eine gute Fortsetzung der Reihe über Magie und Freundschaft, die aber leider nicht ganz mit dem ersten Band mithalten kann.

Das Cover des Buches passt einfach perfekt zum Inhalt. Man sieht Emma diesmal gemeinsam mit Paula. Es sind wieder viele Cupcakes mit dabei, glitzernde Sternchen, aus denen Magie strömt, viele Bücher sowie eine Katze, die auch in dem Buch eine Rolle spielt. Wenn man sich das anschaut, wird man schon direkt in die richtige Stimmung für die Geschichte versetzt und hat beim Lesen dann einiges klarer vor Augen.

Auch das Innenleben des Buches ist sehr anschaulich gestaltet. Die Seitenzahlen werden wie schon im ersten Band durch Muscheln verziert und vor jedem Kapitelbeginn ist eine kleine Zeichnung, die zum folgenden Inhalt passt.

Die Schriftgröße ist angenehm groß und auch der Scheibstil ist sehr flüssig zu lesen. So ist es nicht verwunderlich, dass man dieses Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde.

Emma ist eine sehr sympathische Protagonistin. Man lernt sie in diesem Band noch besser kennen als im ersten. Und auch über Paula und die Familien der beiden erfährt man einiges.

Es kommen einige schon aus dem ersten Band bekannte Figuren sowie ein paar neue vor, die alle so gut beschrieben werden, dass man sie sich ganz genau vorstellen kann. Es ist, als würde man sie bildlich vor Augen sehen.
Auch die verschiedenen Schauplätze werden besonders bildreich dargestellt.

Ein bisschen schade fand ich allerdings, dass Ben in diesem Band eindeutig zu kurz kommt. Nach den Entwicklungen der Geschichte im Reihenauftakt, hätte ich erwartet, dass er in diesem Band eine größere Rolle spielen würde.

Manche Entwicklungen waren sehr vorhersehbar, anderes hat mich dagegen sehr überrascht.
Besonders spannend fand ich die Zeitreise und einige Begegnungen, die währenddessen stattgefunden haben.


Für mich war diese Fortsetzung der “Cassandra-Carper-Reihe” überwiegend spannend und lesenswert. Die Mischung aus Freundschaft, Magie, zauberhaften Schauplätzen und sympathischen Figuren hat mir gut gefallen, auch wenn dieser Band nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten konnte. Dennoch kann ich dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

Daher gibt es von mir:

Vielen herzlichen Dank an die #Bloggerjury für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: Bastei Lübbe AG
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.