[Rezension] Das Geheimnis der schwedischen Briefe von Tanja Bern

[Rezension] Das Geheimnis der schwedischen Briefe von Tanja Bern

Werbung | Rezensionsexemplar


Titel: Das Geheimnis der schwedischen Briefe
Autor: Tanja Bern
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Preis: E-Book 6,99€
Seitenzahl: 394
Weitere Informationen bei Luebbe

[Klappentext]
Verschollene Briefe, eine Reise nach Schweden und das Geheimnis der wahren Liebe.

Als ihre Urgroßmutter Johanna krank wird, bietet Emilia an, sie zu betreuen. Sie kümmert sich liebevoll um die alte Dame, die ihr viele Geschichten aus ihrer Vergangenheit erzählt. Emilia taucht tief in die Wirren des Zweiten Weltkrieges ein und entdeckt ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Urgroßmutter flüchtete damals aus Pommern – und trotz all der Schrecken fand sie die große Liebe. Briefe ihres damaligen Geliebten, die die alte Frau sorgsam versteckt hielt, zeugen von den tiefen Gefühlen. Nach Johannas Tod erwacht in Emilia der Wunsch, mehr über die bewegte Vergangenheit ihrer Urgroßmutter herauszufinden. Sie begibt sich nach Südschweden in die Pension des charmanten Lars Tjorveson. Hier will sie zur Ruhe kommen und nach dem Menschen suchen, der Johanna so viel bedeutet hat. Doch in dem kleinen Ferienort findet sie letztendlich so viel mehr als nur die Wahrheit …

Wer bist du? Wo gehörst du hin? Und wem schenkst du dein Herz?


“Das Geheimnis der schwedischen Briefe” von Tanya Bern ist ein emotionaler und schöner Familiengeheimnisroman, der den Leser in zwei verschiedene Welten entführt und mit einem spannenden Geheimnis fesselt.

Die Geschichte spielt auf verschiedenen Zeitebenen:
Zum einen befindet man sich in der aktuellen Zeit. Dieser Teil wird aus der Sicht von Emilia erzählt.
Zum anderen erlebt man die Geschehnisse aus dem zweiten Weltkrieg, die Emilias Urgroßmutter widerfahren sind. Dieser Teil wird aus Johannas Sicht in Ich-Erzählung geschildert, was dafür sorgt, dass es besonders authentisch, spannend und mitreißend ist.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.

Die Protagonisten werden bildlich so gut dargestellt, dass man sie sich sowohl vom Aussehen her, als auch charakterlich sehr gut vorstellen kann.

Durch die Flucht, die Johanna im Weltkrieg auf sich nehmen musste, und durch die Nachforschungen, die Emilia unternimmt, lernt man einige verschiedene Schauplätze kennen, die sich in Deutschland und in Schweden befinden. Auch diese werden so gut beschrieben, dass man sie ganz genau vor Augen hat und sich ganz genau an die Schauorte sowie in die verschiedenen Begebenheiten hineinversetzen kann.

Am spannendsten fand ich den Erzählstrang, der im zweiten Weltkrieg spielte. Man hat hier einiges über die damaligen Kriegsentwicklungen und Ereignisse erfahren, was besonders berührend war.
Der Part, in dem Emilia in Schweden den Spuren ihrer Urgroßmutter folgt, war für mich dagegen etwas zu vorhersehbar, aber dennoch sehr berührend, beeindruckend und vor allem emotional.
Sehr überrascht wurde ich hierbei jedoch von einem weiteren Geheimnis, dem Emilia auf die Schliche kommt.


“Das Geheimnis der schwedischen Briefe” von Tanja Bern ist ein Familiengeheimnisroman, der besonders durch seine bildhaften Beschreibungen der verschiedenen Personen sowie Schauplätze überzeugt und der sehr spannend und besonders emotional ist.
Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

Daher gibt es von mir:

Vielen Dank an Tanja Bern und beHEARTBEAT by Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar.


©
Cover: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

2 Gedanken zu „[Rezension] Das Geheimnis der schwedischen Briefe von Tanja Bern

  1. Hey Katha 🙂
    Ich kann deiner Meinung in vielen Punkten zustimmen! Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und mich auch emotional mitgenommen. Besonders die Handlung im zweiten Weltkrieg hatte es in sich… da ist man immer wieder froh, nicht selbst zu der Zeit schon gelebt zu haben.
    Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.