[Rezension] Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Hexen und Zauberer von Millicent Shacklebolt (Hg.)

[Rezension] Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Hexen und Zauberer von Millicent Shacklebolt (Hg.)

Werbung | Rezensionsexemplar



Titel: Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Hexen und Zauberer:
Das ultimative Lexikon zu allen Charakteren
Herausgeber: Millicent Shackebolt
Verlag: riva
Preis: E-Book 13,99 / Taschenbuch 18,00€
Seitenzahl: 336
Lesealter: ab 10 Jahren

Weitere Informationen beim riva Verlag 

[Klappentext]
Du liebst Harry Potter und willst alles über Hogwarts, die Bewohner der magischen Welt und ihre Fähigkeiten erfahren? Dann bist du hier genau richtig!

Egal ob Zauberer, Hexen, Elfen, Zentauren, Riesen oder Geister – in diesem Nachschlagewerk werden in über 700 Einträgen alle Charaktere beschrieben, die jemals in den Harry-Potter-Büchern, -Filmen und den -Theaterstücken erwähnt wurden. Mit zahlreichen Details zu ihrer Erscheinung, ihrem Haus, Patronus, Familienmitgliedern, Fähigkeiten, erbrachten Leistungen und ihrer persönlichen Geschichte.

Du erfährst außerdem alles Wissenswerte über die von J. K. Rowling beschriebenen magischen Orte, verschiedenen Häuser und Schulen sowie Ahnentafeln und Familienstammbäume. Ein unverzichtbares Nachschlagewerk für dich und alle anderen Potterheads!

»Ich habe schon Schlimmeres gelesen.«

Rita Kimmkorn, Reporterin des Tagespropheten, über dieses Buch


“Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Hexen und Zauberer: Das ultimative Lexikon zu allen Charakteren” von Millicent Shacklebolt (Hg.) ist ein unfassbar umfangreiches, hilfreiches und sehr detailliertes Nachschlagewerk zur Potter-Welt.

Wenn man nur den Titel liest, denkt man, dass es hier nur um Hexen und Zauberer geht. Doch es ist weit mehr als das.
Es geht hier nicht nur um die Magier, sondern auch Elfen, Zentauren, Haustiere, Riesen und Geister werden hier aufgelistet. Von A wie “Theoplilus Abott” über G wie “Godric Gryffindor” bis hin zu Z wie “Zograf” ist absolut alles dabei.

Zu jeder Figur gibt es mindestens eine kleine Info. Bei bedeutenderen Figuren erfährt man auch deutlich mehr.
Der Eintrag zu “Harry Potter” umfasst allein zwei Doppelseiten. Man kann hier auf der ersten Seite etwas zur ersten Erwähnung, Klassifizierung, Geschlecht, Erscheinungsbild, Schule, Haus, Patronus, Zauberstab, verwandte Familien, Alias, Fertigkeiten und Leistungen sowie einen magischen Fakt nachlesen. Dies erfolgt alles steckbriefartig. Nach einem Zitat, das einem bestimmten Buch zugeordnet wird, folgen noch drei Seiten mit Text, in dem man etwas zu seiner Geschichte nachlesen kann.
Auch Dumbledore, Hermine, Voldemort, Snape, Draco Malfoy und Ron nehmen unter anderem jeweils zwei Doppelseiten ein.

Besonders gut gefällt mir vor allem das Bonusmaterial. Hier gibt es Infos zum Haus der Blacks, den drei Unverzeihlichen Flüchen, zu 115 Zauberern auf Schokofroschkarten, zum Zaubereiministerium, den Häusern von Hogwarts, dem Weg nach Ilvermorny, Zaubererschulen, dem Orden des Phönix, zu Todessern und zu 13 legendären Quidditch-Teams.
Diese Themen nehmen jeweils eine oder zwei Doppelseiten ein.


Ich kann dieses Lexikon auf alle Fälle jedem Potterhead empfehlen. Es ist super als Nachschlagewerk, zum Stöbern und um mehr Infos zu bekommen.
Für mich ist dies das bisher beste aller inoffiziellen Harry-Potter-Bücher.

Daher gibt es von mir ganz eindeutig:

Vielen herzlichen Dank an den riva-Verlag für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: riva
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.