[Rezension] Fortune Cookie Love von A. L. Kahnau

[Rezension] Fortune Cookie Love von A. L. Kahnau

{Werbung}

Titel: Fortune Cookie Love
Autor: A. L. Kahnau
Verlag: –
Preis: Taschenbuch 10,99€ | Ebook 2,99€
Seitenzahl: 240
Weitere Informationen bei Amazon


„Manchmal muss man einer langen Pechsträhne folgen, um an ihrem Ende das Glück zu finden.“

+++ Ein Roadtrip voller Abenteuer, Liebe und der Suche nach dem Glück. +++

Ariadne berechnet ihr Glück. Zwanghaft trägt sie alles, was ihr geschieht, in ein Tagebuch ein. Sie überlässt nichts dem Zufall. Und so plant sie auch die Reise zu ihrer Großmutter nach Griechenland bis ins kleinste Detail.
Pech für sie, dass ihre Mitfahrgelegenheit sich als ihr genaues Gegenteil herausstellt. Jules ist Freigeist durch und durch. Er geht, wohin der Wind ihn trägt und lebt von einem Tag in den nächsten. 
Sich in diesen Mann zu verlieben, steht nicht auf Ariadnes Plan. Aber Jules stellt nicht nur ihre Liste, sondern auch ihr Leben völlig auf den Kopf.

A.L. Kahnau

Auf die Autorin bin ich durch dieses Cover gekommen. Immerhin ist ein Einhorn drauf! Okay, Spaß beiseite, denn es schön gestaltet und und sticht aus der Masse der gleichen Cover deutlich hervor. Nachdem ich ein anderes Buch vorher gelesen habe, wusste ich, ich werde all ihre Bücher lieben. Dieses hier hat mir auf jeden Fall auch gefallen.

Dieses Buch ist ganz anders als “Wenn ich nicht genüge”. Es ist tiefgehend, aber trotzdem leichter vom Thema her. Trotzdem mag ich den Gedanken hinter der Geschichte, auch wenn Ariadne mich teilweise echt zum verzweifeln gebracht hat. Aber dazu komme ich noch.

A.L. Kahnau schreibt sehr gefühlvoll. Die inneren Konflikte kommen sehr gut rüber, dass man Ariadnes Verhalten stets nachvollziehen kann. Die Beschreibungen sind bildlich, aber nicht überladen, sodass man sich gut fallenlassen kann. Teilweise hat man das Gefühl, selbst vor Ort zu sein. Sie erzeugt eine wunderschöne Atmosphäre. Mich hat nur ein wenig gestört, dass hier viele Sätze auf anderen Sprachen stehen. Die haben mich ein wenig im Fluss gestört, da ich sie nicht verstanden habe, aber auch nicht einfach überlesen konnte.

Die Charaktere haben Tiefe und entwickeln sich in der Geschichte. Sie wachsen über sich hinaus. Dazu kommt, dass sie Ecken und Kanten haben, Ariadne davon für mich ein klein wenig zu viel. Ihre Art, wie sie alles Glück und Pech akribisch notieren muss, hat mich wirklich in den Wahnsinn getrieben. Aber das macht sie auch wieder real.

Alles in allem eine wunderschöne und gefühlvolle Geschichte, die tolle Lesestunden garantiert. Die Charaktere haben Tiefe, auch wenn sie mich manchmal ein wenig auf die Palme gebracht haben. Dazu kamen einige nicht-deutsche Sätze, die mich im Lebensfluss gestört haben. Aber davon abgesehen kann ich diese Geschichte mehr als nur empfehlen.


©
Cover: A.L. Kahnau
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.