[Rezension] Gelöscht. Die komplette Reihe von Sabina S. Schneider

[Rezension] Gelöscht. Die komplette Reihe von Sabina S. Schneider

Werbung (wegen Verlinkung)



Titel: Gelöscht. Die komplette Reihe
Autor: Sabina S. Schneider
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: Taschenbuch 15,99€
Seitenzahl: 596
Weitere Informationen bei Amazon

[Klappentext]
Alle vier Teile der GELÖSCHT Reihe in einem.

WHITE Ein Rolltreppenlabyrinth in einem gläsernen Kubus. Ein weißes Meer von emotionslosen Gesichtern, ein Welt der Ideale. Doch das, was ganz sein soll, wird durch sieben Farben geteilt. Was angeblich aus freien Stücken geschah, wird zur Strafe. Die Grenzen zwischen Opfern und Tätern verschwimmen …

(Hinweis: Ab hier Inhalt von Teil 2-4 – Achtung Spoiler!)
GOLDEN Die Zeit steht still. Gefangen in der Ewigkeit, ist Anuva Mo nur ihr Name geblieben. Umgeben von Schönheit, wird sie in einem spiegellosen Paradies als Göttin der Hässlichkeit verehrt. Müde gibt sie sich den Wellen des Meeres preis, doch ist der Tod ein Ausweg? Alles erscheint sinnlos, bis Anuva Mo eines Tages aus dem Paradies entführt wird.

CRIMSON In Anuva Mos Körper sind fünf Seelen gefangen, geschustert aus geliehenen und gestohlenen Erinnerungen. Bruchstücke aus verschiedenen Leben drohen ihren Geist und das fragile Selbst, das kaum die Welt erblickt hat, zu zerreißen. Die tragische Liebesgeschichte, an die sie glauben will, scheint eine Lüge. Kann Mo der Wahrheit nahe kommen, bevor ihr Geist in den Wahnsinn abdriftet?

BLACK In ihrer Seele zerrissen und dem Wahnsinn nahe, geplagt von Erinnerungen, die nicht ihre sind, zieht Nüshen aus, um für die Freiheit des Willens zu töten. Ist es Mord, wenn ein Tod die Menschheit vor der Versklavung retten könnte? Sind Ideale und abstrakte Vorstellungen von etwas, das man nicht messen kann, das Verlöschen von Leben wert?


Ich habe schon einige Bücher von Sabina S. Schneider gelesen und fand bisher alle richtig gut, aber “Gelöscht 01- White”, der erste Band dieser kompletten Reihe, war mein bisheriges absolutes Highlight von ihr.

Die Protagonistin wacht in einem Raum auf, wo um sie herum alles weiß ist, und sie hat keine Erinnerungen. Nicht einmal ihren Namen weiß sie. Alles ist gelöscht!

Das Buch ist vom Anfang bis zum Ende spannend. Ich war so sehr gefesselt, dass ich den ersten Band bis weit in die Nacht gelesen habe, obwohl ich mir eigentlich etwas für den nächsten Tag aufheben wollte.
Der Schreibstil ist flüssig, angenehm, fesselnd und mitreißend.

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt, sodass man wirklich nicht mehr weiß als die Protagonistin selbst.
Gemeinsam mit ihr rätselt man, was hinter all dem stecken mag, und hofft, dass ihre Erinnerungen Stück für Stück wiederkommen.

Besonders gut fand ich, dass ich vor allem in den ersten zwei Dritteln dieses ersten Bandes absolut nichts vorausahnen konnte. Ich wurde immer hin und her gerissen und völlig überrascht. Das war wirklich atemberaubend.
Die Geschichte ist an ein paar Stellen durchzogen von einem Hauch leidenschaftlicher Erotik, die nicht plump, sondern betörend ist.

(Im Folgenden kommt meine Meinung zu Band 2-4, Spoiler möglich:)
Auch die anderen drei Bände, die in diesem Buch mit enthalten sind, haben mir sehr gut gefallen.

Immer wieder gerät die Protagonistin in lebensgefährliche Situationen und muss sich durch für sie neue und vor allem verwirrende Gegebenheiten durchschlagen. Von Band zu Band kommen immer ein paar neue Nebencharaktere hinzu, die man immer besser kennengelernt. Sie macht eine Entwicklung durch, die man genau nachvollziehen kann.

Alles wird so gut beschrieben, dass man es sich ganz genau vorstellen kann. Man bekommt so einen sehr guten Einblick von den Personen, die hier auftreten, sowie auch von der Umgebung, denn auch die Schauplätze ändern sich in den verschiedenen Bänden und werden ganz genau beschrieben.

Man sollte dieses Buch jedoch aufmerksam und nicht einfach nebenbei lesen, da hier einiges an Informationen und Ereignissträngen für den Leser bereitgehalten wird. Es ist definitiv kein Buch, das man einfach so nebenbei als kurzweilige Lektüre lesen kann.
Es ist ein Buch, das lange im Gedächtnis bleibt und einen zum Nachdenken anregt: Was wäre, wenn von einen Tag auf den anderen all meine Erinnerungen weg wären und ich ganz neu anfangen müsste – wie ein weißes Blatt, eine White?


“Gelöscht. Die komplette Reihe” von Sabina S. Schneider hat mich absolut fasziniert und mitgerissen. Es war spannend vom Anfang bis zum Ende und hat mich immer wieder überrascht. Das Buch ist absolut empfehlenswert.

Daher gibt es von mir:


©
Cover: Sabina S. Schneider
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel 

2 Gedanken zu „[Rezension] Gelöscht. Die komplette Reihe von Sabina S. Schneider

  1. Hallo und guten Tag,

    interessante Geschichte.
    Kleine Frage am Rand…mehr reale Welt oder geht die Geschichte mehr in Richtung Dysopie, wegen dem Löschen aller Erinnerung..?

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.