[Rezension] Harry Potter: Tapfer wie ein Gryffindor: Das Ausfüllbuch zu deinem Haus von Wizarding World

[Rezension] Harry Potter: Tapfer wie ein Gryffindor: Das Ausfüllbuch zu deinem Haus von Wizarding World

Werbung | Rezensionsexemplar



Titel: Harry Potter: Tapfer wie ein Gryffindor:
Das Ausfüllbuch zu deinem Haus

Autor: Wizarding World
Verlag: riva
Preis: 16,99€
Seitenzahl: 224
Weitere Informationen beim riva Verlag

Inhalt:
Herzlichen Glückwunsch! Der Sprechende Hut hat dich deinem Hogwarts-Haus zugeteilt – du bist ein Gryffindor.

Harry Potter, Hermine Granger, Professor Dumbledore, Neville Longbottom und die gesamte Weasley-Familie – sie alle sind Gryffindors und wie alle anderen Angehörigen dieses Hauses stehen sie für Mut, Tapferkeit und Entschlossenheit. Auch du trägst diese Fähigkeiten in dir. Mit den 52 Wochenaufgaben – darunter Listen zum Ausfüllen oder Platz für Reflexionen über deine mutigsten Taten – kannst du deine Talente entdecken, sie weiterentwickeln und stärken. Inspirierende Zitate und Originalbilder aus den Filmen begleiten dich auf deinem Weg zu einem selbstbewussten Gryffindor.

Ein magisches Ausfüllbuch für jeden Potterhead, ausgestattet mit einer hochwertigen Folienprägung und einem farblich passenden Lesebändchen.


Dieses Ausfüllbuch ist für alle Potterheads, die Gryffindor lieben.
Es ist optisch sehr stimmig. Der rote Buchrücken, das rote Lesebändchen, das Gryffindor-Wappen und auch viel Rot im Innenleben: Es passt einfach alles perfekt zum Gryffindor-Haus.

Nach einer doppelseitigen Einleitung und einem farbigen Bild mit Hogwarts beginnt das eigentliche Ausfüllbuch.
Es ist sehr strukturiert gestaltet.
Jede Woche besteht aus zwei Doppelseiten. Auf der ersten sind die einzelnen Wochentage vermerkt mit Platz für Notizen. Hier soll man seine Gryffindor-Momente (also seine mutigsten, tapfersten und entschlossensten Taten) notieren. Diese erste Doppelseite ist für alle 52 Wochen gleich aufgebaut.
Auf der nächsten Doppelseite gibt es dann die jeweiligen Wochenaufgaben, die sich alle voneinander unterscheiden. Mal soll man sich etwas überlegen, dann etwas malen, in einer anderen Woche muss man sich Hauspunkte geben, in wieder anderen bekommt man Aufgaben zu bestimmten Lehrern. Ab und zu nehmen die Wochenaufgaben auch zwei Doppelseiten ein. Dort sind dann zusätzlich noch bunte Bilder.
Insgesamt sorgen alle Aufgaben dafür, dass man viel nachdenkt, sich selbst reflektiert und zu tapferen Taten herausgefordert wird.

Die Gestaltung des Buches ist ein echtes Highlight. Es gibt auf den ersten Doppelseiten immer den Gryffindor-Löwen, auf den anderen dann mehrere Zeichnungen und viele bunte Bilder.
Sehr gut gefällt mir auch, dass die 52 Wochen nicht mit einem Datum versehen sind. Man kann also jederzeit mit dem Buch starten.


Ich bin absolut begeistert von diesem Tagebuch für Potterheads, das in einem die Gryffindor-Stärken hervorkitzeln kann.
Es gibt Anregungen, hilft dabei sich selbst zu reflektieren und seine Fähigkeiten zu stärken.
Ich kann es auf alle Fälle weiterempfehlen.

Daher gibt es von mir eindeutig:

Vielen herzlichen Dank an den riva Verlag für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: riva
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.