[Rezension] Herz trifft Prinz von Anna Fischer

[Rezension] Herz trifft Prinz von Anna Fischer

Werbung (Rezensionsexemplar)



Titel: Herz trifft Prinz
Autor: Anna Fischer
Verlag: Montlake Romance
Preis: E-Book 3,99€ / Taschenbuch 9,99€
Seitenzahl: 350
Weitere Informationen bei Amazon

[Klappentext]
Ellen hat nicht nur Pech in der Liebe, sondern auch in ihrem Job als Journalistin. Denn heutzutage wird immer mehr auf die Sensationsgier der Leser gesetzt. Statt über berührende Erlebnisse zu berichten, zwingt Ellens Konto sie dazu, Banales über Stars und Sternchen zu schreiben.

Als Ellen dahinterkommt, dass der charmante Hot-Dog-Verkäufer Jamal in Wahrheit ein Prinz aus der Südsee ist, der Inkognito in San Francisco lebt, glaubt sie, die passende Geschichte liefern zu können. Ihre begeisterte Chefin möchte allerdings kein simples Portrait, sondern eine intime Undercover-Lovestory.

Trotz moralischer Bedenken überredet Ellen den ahnungslosen Jamal zu einer Tour durch Kalifornien. Doch dabei entwickeln sich unerwartet Gefühle und sorgen auf beiden Seiten für ziemliches Chaos …


“Herz trifft Prinz” ist der dritte Band der “Herz …”-Reihe von Anna Fischer. Das Schöne an dieser Reihe ist, dass jeder Band unabhängig von den anderen zu lesen ist und eine in sich geschlossene Geschichte behandelt. So war es kein Problem, dass ich zunächst den ersten und nun den dritten Band gelesen habe. Den zweiten werde ich bald aber auch nachholen.

Der Schreibstil von Anna Fischer ist locker-leicht und somit sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin, sodass ich das Buch in wenigen Tagen gelesen habe.

Besonders gut hat mir gefallen, dass man von dem Prinzen Jamal einen sehr guten Eindruck bekommt und ihn besonders gut kennenlernt. Zum einen geschieht dies durch die Beschreibungen von Ellen, während sie Zeit mit ihm verbringt. Zum anderen wird dies auch sehr gut durch seine Handlungen und sein Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen klar. Denn Jamal ist ein Mensch, der immer das Positive im Leben sieht und offen auf andere Menschen zugeht, ohne Vorurteile zu haben. Er geht mit einer Energie und Gelassenheit durchs Leben, die man sich nur wünschen kann.

Auch von Ellen bekommt man einen guten Eindruck, da man ganz genau weiß, was sie denkt, fühlt und was in ihr vorgeht.
Leider war es jedoch bei großen Teilen der Geschichte so, dass ich mich in Ellen und ihre Handlungen nicht hineinversetzen konnte und vermutlich anders gehandelt hätte, wenn ich an ihrer Stelle wäre. Diese Handlungen sind aber natürlich der Dramatik geschuldet. Zum Ende hin hat sich das allerdings geändert und ich konnte mich schließlich doch noch in sie hineinversetzen.

Auch die anderen Charaktere, denen Jamal und Ellen auf ihren Reisen begegnen, werden so gut dargestellt, dass man eine gute Vorstellung von ihnen bekommt.
Auch von den Schauplätzen erlangt man einen guten Eindruck und hat sie teilweise bildlich vor Augen.

Insgesamt hat mich der erste Band “Herz in Reparatur” jedoch noch etwas mehr gepackt und überzeugt als dieser dritte. Mir fehlte in diesem Teil etwas die humorvolle Ader, die sonst so sehr in den Büchern von Anna Fischer durchkommt, dass ich dort teilweise Tränen gelacht habe.


“Herz trifft Prinz” von Anna Fischer ist ein schöner Liebesroman für zwischendurch, der mich zwar nicht ganz so sehr mitgerissen hat wie der erste Band der “Herz…”-Reihe, der mich aber dennoch überzeugen konnte und eine schöne Liebesgeschichte bereithält. Ich bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwartet.

Von mir gibt es diesmal:



Vielen lieben Dank an NetGalley für das E-Book-Rezensionsexemplar!


©
Cover: Montlake Romance
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.