[Rezension] Hoffnungslos (Ebby Scarborough, Band 2) von Yvie Eckhardt

[Rezension] Hoffnungslos (Ebby Scarborough, Band 2) von Yvie Eckhardt

Titel: Hoffnungslos | Autor: Yvie Eckhardt
Verlag: -/-
Preis: E-Book 2,99€ / Taschenbuch 9,99€ | Seitenzahl: 374
[Klappentext]
Ebby Scarborough ist endlich glücklich.
Sie möchte nichts sehnlicher, als ihr gemeinsames Leben mit Jayden zu genießen. Ihr Glück ist allerdings von kurzer Dauer, denn ihr Körper scheint plötzlich aufzugeben.
Der mysteriöse Adair bietet ihr eine Lösung, die ihr Leben retten kann, doch der Preis dafür ist hoch.
Ebby muss sich entscheiden: Wird sie sein Angebot annehmen, um zu überleben? Oder ist alles, was Jayden für sie getan hat, umsonst gewesen?

“Hoffnungslos” von Yvie Eckhardt ist der zweite Band der Ebby-Scarborough-Reihe. Es ist eine spannende Fortsetzung, die mir noch besser als der erste Band gefallen hat.
Das Cover ist wirklich wunderschön und passt perfekt zu der Geschichte. Es hat einen hohen Wiedererkennungswert und fügt sich gut an den ersten Band an. Die rote Farbe des Hintergrundes passt auch sehr gut zum Inhalt des zweiten Bandes.Die Geschichte ist wie schon im ersten Band wieder in Ich-Erzählung aus der Sicht von Ebby geschildert. Man erlebt daher alles ganz genau mit ihr mit, weiß, was sie denkt und fühlt, und man weiß nicht mehr als sie. So muss man ganz genau wie sie alles Geheimnisvolle herausfinden und miträtseln.
Besonders schön ist hierbei, dass man gemeinsam mit ihr nach und nach immer mehr von der magischen Welt, den verschiedenen Wesen (in diesem zweiten Band kommen noch mehr hinzu) und Besonderheiten entdeckt.

Neben Ebby gibt es noch sechs weitere Charaktere, die besonders im Mittelpunkt stehen. Zum einen ist das Jayden, zum anderen ist es Adair, der in diesem Band eine sehr bedeutende Rolle einnimmt. Zudem tauchen auch wieder die drei Cousinen Jess, Ashley und Sam, die auch Hexen sind, auf und noch eine weitere Person: Hailey. Somit ist die Anzahl der wichtigsten Personen in diesem Buch minimal und es bleibt sehr übersichtlich. Man kann sich daher alle gut vorstellen und lernt auch die besonderen Charaktereigenschaften der Personen kennen, sodass man sie gut auseinander halten kann.

Der Schreibstil ist besonders flüssig zu lesen, sodass es einem sehr leicht fällt, das Buch zu lesen. In diesem zweiten Band passiert insgesamt viel mehr, es ist deutlich spannender und nicht so leicht vorhersehbar wie im ersten Band. Das hat mir richtig gut gefallen.

Einige Ereignisse im Verlauf der Geschichte machen besonders neugierig auf eine Fortsetzung und ich hoffe, dass es bald mit Band 3 weiter gehen wir.

“Hoffnungslos” von Yvie Eckhardt ist eine spannende und gelungene Reihenfortsetzung, die mir noch besser als Band 1 gefallen hat und neugierig auf einen dritten Band macht.
Daher gibt es diesmal:
Vielen Dank an Yvie Eckhardt für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.