[Rezension] Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens

[Rezension] Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens

Werbung | Rezensionsexemplar


Titel: Klugscheißer Royale
Autor: Thorsten Steffens
Verlag: Piper
Preis: E-Book 6,99€ / Taschenbuch 12,99€
Seitenzahl: 232
Weitere Informationen bei Piper

[Klappentext]
Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dementsprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…


“Klugscheißer Royale” von Thorsten Steffens ist ein super witziger Roman, bei dem besonders alle Liebhaber der deutschen Sprache voll auf ihre Kosten kommen.

Ja, ich muss zugegeben: Was Grammatik angeht, da bin ich auch ein wenig ein “innerer” Klugscheißer. Wenn ich höre, was manche Leute so von sich geben, da kräuselt sich bei mir alles, ich würde am liebsten die Augen verdrehen und die Nackenhaare stellen sich auf, ABER: Ich halte mich zurück, sage nichts dazu und denke mir meinen Teil. Nicht so Timo Seidel.

Der Protagonist des Buches nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht das aus, was andere denken. Kein Wunder, dass er da nicht selten aneckt und auf Gegenwind stößt. Aber eines kann ich sagen: Ich habe ihn gefeiert – das ganze Buch lang. *lach*
Er war mir super sympathisch und ich fand es klasse, dass er so offen und ehrlich ist.
Aber auch er hat in dem Buch eine Entwicklung mitgemacht und sich verändert.

Der Schreibstil von Thorsten Steffens ist locker-leicht, flüssig und super angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin und so war es kein Wunder, dass ich das Buch schnell verschlungen habe.

In dem Roman werden immer mal wieder einige Begriffe, wie z.B. Brüllaffe oder Ex-Sex, erklärt. Sie sind hervorgehoben und hinterlegt wie bei einem Lexikoneintrag und bekommen eine für den aktuellen Kontext passende Bedeutung, die sehr amüsant beschrieben wird.

Timos Entwicklung vom Call-Center-Mitarbeiter zum Aushilfslehrer, seine Erlebnisse in der Liebe und auch sonstige zwischenmenschliche Beziehungen wurden in dem Buch witzig und spannend rübergebracht.
Auch wenn einige Entwicklungen natürlich schon vorhersehbar waren, wurde es nie langweilig.


“Klugscheißer Royale” von Thorsten Steffens ist ein witziger und amüsanter Roman, der durch seinen locker-leichten Schreibstil sowie viele humorvolle Situationen überzeugt. Ich kann das Buch auf alle Fälle weiter empfehlen und hoffe, dass es noch mehr Bücher mit diesem Protagonisten geben wird.

Daher gibt es von mir:

Vielen herzlichen Dank an Thorsten Steffens für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: Piper
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

3 Gedanken zu „[Rezension] Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.