[Rezension] Locvantos – Falaysia Band 7 von Ina Linger

[Rezension] Locvantos – Falaysia Band 7 von Ina Linger

Alentara und Demeon sammeln ihre Soldaten vor dem Grenzgebirge von
Trachonien, während Jenna und ihre Freunde darum bemüht sind, die
Bakitarer und die Allianz der Könige zu vereinen, um gegen das
gefährliche Paar anzukämpfen. Verrat und Furcht erschweren dieses
Unterfangen immens und Jenna muss bald feststellen, dass auch die Kräfte
Cardasols begrenzt sind und sie mehr als ihre Zauberkräfte braucht, um
ihre Freunde zu retten und die Länder Falaysias vor dem Untergang zu
bewahren. 
Seitenzahl: 419 Seiten
Verlag: -/-
Originalsprache: Deutsch

Auf den finalen Band der Falaysia Reihe war ich sehr
gespannt und bin nun absolut begeistert. Das Cover fand ich sehr passend, denn
Locvantos hatte ich mir nämlich auch so vorgestellt, wie es auf dem Cover zu
sehen war.
Es war doch eine lange Zeit zwischen band sechs und sieben
und ich musste erst einmal wieder in die Geschichte rein kommen. Sobald ich
drin war, konnte ich in der Welt und der Geschichte versinken. Die Handlung an
sich finde ich an sich sehr rund. Ein paar Punkte, wie z.B. der Zirkel der
Magier bleibt noch offen, aber dieser würde auch den Rahmen des Buches
sprengen. Es wird noch eine Folgereihe geben und auf diese bin ich sehr
gespannt.
Sprachlich fand ich das Buch klasse. Es ist leicht und
flüssig zu lesen, sodass man nur durch die Seiten fliegt. Es ist fesselnd und
berührend und man fühlt sich einfach nur wohl. Die Beschreibungen finde ich
sehr bildlich und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.
Die wichtigen Charaktere fand ich alle sehr gelungen. Sie
waren tiefgehend und vielschichtig und sehr gut charakterisiert. Sie hatten
ihre Eigenschaften und haben sich mit der Geschichte entwickelt. Ja, es gab ein
Paar, die mich ab und an ein wenig genervt hatten, aber das hat man immer in
einer Geschichte und gestört hatte es nicht.

Alles in bin ich hin und weg von dieser Reihe und warte
sehnsüchtig auf die neue Reihe. Dieser Band ist lustig, berührend und
tiefgehend. Die erschaffene Welt Falaysia finde ich genial und sehr gut
aufgebaut. Für mich eine tolle Reihe, die ich nur empfehlen kann.

Deswegen gibt es:

4 von 5 Schmetterlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.