[Rezension] Machtlos (Ebby Scarborough, Band 1) von Yvie Eckhardt

[Rezension] Machtlos (Ebby Scarborough, Band 1) von Yvie Eckhardt

Titel: Machtlos | Autorin: Yvie Eckhardt
Verlag: -/-
Preis: E-Book 2,99€ / Taschenbuch 9,99€ | Seitenzahl: 259
Weitere Informationen bei Amazon

[Klappentext]
Ebby Scarborough ist anders. Sie ist vierundzwanzig und weiß seit Kurzem, dass sie eine Hexe ist. Hätte sie dies früher erfahren, wäre ihr eine Menge Leid erspart geblieben. Vor langer Zeit hat sie sich geschworen, nie wieder wehrlos zu sein. In Manhattan scheint sie endlich ihren Platz in der magischen Welt gefunden zu haben. Doch dann trifft sie Jayden und fühlt sich machtloser denn je.
“Machtlos” von Yvie Eckhardt ist der erste Band der Ebby-Scarborough-Reihe. Es ist ein guter Reihenauftakt, der neugierig auf mehr macht.

Das Cover ist wirklich wunderschön und passt perfekt zu der Geschichte. Wenn man am Ende des Buches ist, fällt einem hier auch noch ein Detail auf, das sehr an eine Szene aus dem Buch erinnert.

Die Geschichte ist in Ich-Erzählung aus der Sicht von Ebby geschildert. Man erlebt daher alles ganz genau mit ihr mit, weiß, was sie denkt und fühlt, und man weiß nicht mehr als sie. So muss man ganz genau wie sie alles Geheimnisvolle herausfinden und miträtseln.
Besonders schön ist hierbei, dass man gemeinsam mit ihr nach und nach die magische Welt, ihre Regeln und Besonderheiten entdeckt.

Neben Ebby gibt es noch vier weitere Charaktere, die besonders im Mittelpunkt stehen. Zum einen ist das Jayden, zum anderen sind das drei Cousinen, die auch Hexen sind. Somit ist die Anzahl der wichtigsten Personen in diesem Buch minimal und es bleibt sehr übersichtlich. Man kann sich daher alle gut vorstellen und lernt auch die besonderen Charaktereigenschaften der Personen kennen, sodass man sie gut auseinander halten kann.
Wer früher die Serie “Charmed” geschaut hat, der dürfte hieran gefallen haben, denn ein paar Dinge sind ähnlich aufgebaut.

Der Schreibstil ist besonders flüssig zu lesen, sodass es einem sehr leicht fällt, das Buch zu lesen. Die zweite Häfte habe ich in einem Tag durchgelesen, denn gerade zum Ende hin wurde es immer spannender und manche Situationen spitzten sich zu.

Auch wenn es zum Teil wirklich sehr spannend war, konnte ich dennoch ein paar Dinge vorausahnen, wurde von anderen hingegen sehr überrascht. Das war eine ausgewogene Mischung.

Das Ende des Buches macht sehr neugierig auf die Fortsetzung, die ich auch ganz bald lesen möchte.

“Machtlos” von Yvie Eckhardt ist ein spannender und gelungener Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung macht, einem die Hexenwelt nach und nach näher bringt und den ich vor allem Fans der Serie “Charmed” empfehlen würde.
Daher gibt es:
Vielen Dank an Yvie Eckhardt für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.