[Rezension] Rockford Legends: SETH von Kate Lynn Mason

[Rezension] Rockford Legends: SETH von Kate Lynn Mason

Werbung | Rezensionsexemplar



Titel: Rockford Legends: SETH
Autor: Kate Lynn Mason
Verlag: Romance Edition
Preis: E-Book 4,99€ / Print 12,99€
Seitenzahl: 282
Lesealter: ab 17 Jahren
Weitere Informationen bei Romance Edition

[Klappentext]
Die Frauen liegen dem berühmten NHL-Mittelstürmer Seth Cameron reihenweise zu Füßen, doch ihn interessiert nur eine: die Journalistin Ally Malpasse, die ihm gleich bei ihrer ersten Begegnung einen Korb gibt. Ally ist nicht nur süß, witzig und klug, sie scheint eine verdammte Herausforderung zu sein, der sich Seth nur allzu gerne stellt. Erst nach und nach gestattet sie ihm einen Blick hinter ihre Fassade, und langsam wird ihm klar, warum sich Ally so lange vor ihm verschlossen hat: Sie verbirgt ein Geheimnis, das die schlimmsten Albträume seiner Jugendzeit ans Tageslicht holt. Nun muss Seth entscheiden, ob er bereit ist, seine Vergangenheit aufzuarbeiten, um Ally in ihrer dunkelsten Stunde auffangen zu können …


“Rockford Legends: SETH” von Kate Lynn Mason ist ein Roman, der heiße Szenen und eine packende sowie dramatische Geschichte bereithält.
Auch wenn SETH der zweite Band der Rockford-Legends Reihe ist, kann man ihn theoretisch auch unabhängig von ACE lesen. Es ist kein Vorwissen nötig, sondern eine abgeschlossene Geschichte wird hier erzählt.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, denn er ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kann dadurch direkt in die Geschichte eintauchen und die Seiten fliegen nur so dahin. Dies hatte zur Folge, dass ich das Buch sehr schnell durchgelesen habe. Fast schon zu schnell. Denn für meinen Geschmack war es dann viel zu schnell vorbei.

Die Kapitel sind überwiegend abwechselnd aus der Sicht von Seth und Ally geschrieben. So ist man den Protagonisten besonders nah, weiß alles, was sie denken und fühlen, und kann gut mit ihnen mitfiebern.

Ally hat mir sehr gut gefallen, denn ihre Figur wirkte auf mich sehr authentisch und all ihre Züge, ihr innerer Zwiespalt sowie ihre Handlungen und Motive waren für mich überwiegend nachvollziehbar. Sie hat es nicht leicht im Leben und versucht irgendwie über ihren Kummer hinwegzukommen. Wie sie es macht, mag den ein oder anderen Leser vielleicht schockieren, aber ich finde es gut, dass so ein Thema auch in diesem Buch angesprochen wird. (Um nicht zu spoilern, führe ich das nicht weiter aus.)
Seth ist ein Charakter, den ich sehr spannend fand. Nach außen hin wirkt er ganz anders als er im Inneren wirklich sein mag. Er ist hartnäckig, gutherzig, liebevoll und kämpft für das, was er möchte. Auch er hat es nicht immer leicht im Leben gehabt und muss einiges verarbeiten, ist aber stets für andere da.
Diese Hintergrundgeschichten der beiden sorgen dafür, dass man in diesem Buch keine klassische und langweilige 0815-Liebes-Geschichte hat. Nein, das definitiv nicht. Dem Leser wird hier einiges geboten: Man denkt über Ehrlichkeit, Moral und Bewältigung von traumatischen Erlebnissen nach und das alles in einer Liebesgeschichte, die einen umhaut.

Die Liebesszenen zwischen Seth und Ally waren erotisch, sinnlich und wirkten absolut nicht billig. Es war wirklich ein Genuss, diese zu lesen, und alles andere als ein plumpes Beschreiben.

Schön fand ich auch, dass es in diesem Buch nicht die ganze Zeit nur um Seth und Ally geht, sondern dass man auch einen Eindruck von ihren und seinen Freunden sowie ein paar der anderen Eishockeyspieler gewinnen kann. Charaktere wie Ace und India, die man schon aus dem ersten Band kennen kann, tauchen wieder auf und neue kommen hinzu. So wird man besonders neugierig auf weitere Bände der Reihe, von denen hoffentlich bald noch einige kommen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn wir bald noch mehr der Eishockey-Spieler kennenlernen dürften und auch noch mehr von Allys Freundin Gemma hören würden. Denn sie ist eine sehr sympathische Figur.


“Rockford Legends: SETH” ist ein sinnlicher und spannender Roman, der mich vor allem durch seine leidenschaftlichen Szenen und die spannende Nebengeschichte überzeugt hat. Er macht neugierig auf weitere Bände mit den Eishockeyspielern der Rockford Legends. Ich kann ihn auf alle Fälle weiterempfehlen. Für mich war er noch besser als der erste Band der Reihe.

Daher gibt es von mir eindeutig:

Vielen herzlichen Dank an Kate Lynn Mason für das Rezensionsexemplar!


©
Cover: Romance Edition
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

Ein Gedanke zu „[Rezension] Rockford Legends: SETH von Kate Lynn Mason

  1. Wow. Das hört sich so vielversprechend an. Es scheint dich definitiv überzeugt zu haben, so wie du davon schwärmst.

    Sehr schöne Rezi, wirklich ganz toll geschrieben.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.