[Rezension] Wächter der Runen (Band 1) von J. K. Bloom

[Rezension] Wächter der Runen (Band 1) von J. K. Bloom

Werbung (wegen Verlinkung)


Titel: Wächter der Runen (Band 1)
Autor: J. K. Bloom
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: E-Book 6,99€ / Taschenbuch 16,95€
Seitnzahl: 528
Weitere Informationen beim Sternensand Verlag

[Klappentext]
Finn ist Kopfgeldjäger und sein nächster Auftrag lautet: Finde die Abtrünnige Ravanea und liefere sie dem Imperium lebend aus.
Für Finn eigentlich keine große Herausforderung, doch dann stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten. Warum sucht das Imperium seit Jahren erfolglos nach ihr? Welches dunkle Geheimnis umgibt sie, dass der Herrscher alles daransetzt, sie lebend zu fangen?
Je mehr er über Ravanea in Erfahrung bringt, desto stärker regt sich in Finn etwas, das für jeden Kopfgeldjäger das Todesurteil bedeuten kann: Zweifel, ob er tatsächlich das Richtige tut.


“Wächter der Runen” ist der erste Band einer neuen Fantasysaga von J. K. Bloom.
Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich bin gnadenlos begeistert, denn es konnte mich vom Anfang bis zum Ende fesseln und die Spannung ließ absolut nicht nach.

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und ich muss gestehen, dass ich auf dieses Buch vor allem durch das Cover aufmerksam geworden bin. Die Runen darauf leuchten im Dunkeln und ziehen einen magisch an. Als mir dann auch noch der Klappentext zugesagt hat, war mir klar, dass ich das Buch haben musste.
Umso erfreulicher ist es für mich, dass ich absolut nicht enttäuscht wurde. Das Cover passt einfach perfekt zum Inhalt, der einen genauso sehr in den Bann zieht.

Der Schreibstil der Autorin ist fließend und sehr angenehm zu lesen. Man kann richtig in die Geschichte abtauchen und fühlt sich absolut in die Welt, die hier gesponnen wird, hineinversetzt. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen. Positiv anzumerken ist auch, dass sich zu Beginn des Buches eine Karte befindet, auf der man immer nachschauen kann, wo genau die Protagonisten sich gerade befinden.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Finnigan und Ravanea jeweils in Ich-Erzählung geschildert. Das Schöne ist hierbei, dass man als Leser nicht nur eine Seite mitbekommt, sondern sich in beide Charaktere hineinversetzen und mit beiden mitfühlen und mitfiebern kann. Man weiß dadurch natürlich mehr als Finn und Rave und kann Mutmaßungen anstellen, wie sich die Geschichte entwickeln wird.
Hierbei fand ich es besonders spannend, dass sich einige Dinge genauso entwickelt haben, wie ich es mir erhofft habe, anderes dafür jedoch einen ganz anderen Lauf nahm, als ich es geahnt habe. Diese Mischung macht das Ganze besonders fesselnd und man kann das Buch kaum aus den Händen legen.
Besonders schön fand ich auch, dass die Idee hinter dem Buch für mich etwas völlig Neues war. Etwas auch nur annähernd Ähnliches habe ich bisher absolut nicht gelesen.

Am Ende dachte ich nur: Oh mein Gott! Das kann die Autorin doch jetzt nicht machen und es so enden lassen, denn ich hätte mir am liebsten sofort den zweiten Band gegriffen und weitergelesen. Da muss ich mich nur leider noch etwas gedulden.


Dieser Auftakt der Fantasy-Saga “Wächter der Runen” von J. K. Bloom hat mich absolut in seinen Bann gezogen, mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt und dafür gesorgt, dass ich die Seiten in mich aufgesogen und absolut mitgefiebert habe. Das Buch macht sehr neugierig auf die Folgebände und ist absolut empfehlenswert.

Daher gibt es von mir eindeutig:


©
Cover: Sternensand Verlag
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Photoshop//Temel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.